Beim Selbst­mar­ke­ting geht es um ME, MYSELF AND I.

Anouk El­len Sou­san

ERFOLG Magazin - - Erfolg Dossier -

Wer bin ich, wo ste­he ich, was möch­te ich – und vor al­lem: wie er­rei­che ich das? Wie schaf­fe ich es, selbst die He­bel­wir­kung zu er­zeu­gen, die mich nach oben ka­ta­pul­tiert? Für mein per­sön­li­ches UPGRADE. Was muss ich tun, da­mit ich wahr­ge­nom­men wer­de, ge­wollt bin, ge­schätzt wer­de, mehr er­rei­che, zu­frie­de­ner bin? Wie er­rei­che ich mein Ziel, oh­ne ei­nen un­er­müd­li­chen Kampf zu kämp­fen? Wie schaf­fe ich den Weg dort­hin mit Klar­heit, Mut und Lei­den­schaft? Heut­zu­ta­ge ist es für vie­le Frau­en mög­lich, al­les zu tun und zu wer­den, was sie sich im­mer er­träumt ha­ben. Je­de möch­te ihr Le­ben selbst be­stim­men – be­ruf­lich und pri­vat. Es gibt für al­le ei­ne Viel­zahl an Chan­cen, doch die Aus­wahl an Mög­lich­kei­ten ist so groß, dass sie manch­mal vor lau­ter Op­tio­nen nicht mehr wis­sen, wel­chen Weg sie ein­schla­gen sol­len. Und je­der ein­zel­ne Weg birgt sei­ne Her­aus­for­de­run­gen. In den meis­ten Be­ru­fen sind die An­for­de­run­gen hoch ge­setzt, viel Ein­satz ist ge­fragt. Es wer­den Pro­fes­sio­na­li­tät, Ef­fi­zi­enz und Qua­li­tät ge­for­dert, es gibt oft we­ni­ger Frei­zeit und mehr Stress. Die Work-li­fe-ba­lan­ce ge­rät bei vie­len aus dem Gleich­ge­wicht. Die Selbst­ver­mark­tung fin­det längst nicht

Das kom­plet­te E-dos­sier fin­den Sie on­li­ne un­ter www.er­folg-ma­ga­zin.de

mehr (nur) in der rea­len Welt statt, son­dern auch in der di­gi­ta­len. Face­book, Xing, Lin­ke­din, Ins­ta­gram & Co. – vie­le füh­len sich von all den So­ci­al-me­dia-ka­nä­len über­for­dert.

Wir müs­sen kon­sta­tie­ren, dass der An­teil von Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen in der Pri­vat­wirt­schaft und im öf­fent­li­chen Di­enst seit Jah­ren un­ver­än­dert nied­rig ist. Ob­wohl heu­te Frau­en eben­so häu­fig ein Stu­di­um ab­sol­vie­ren und eben­so hoch qua­li­fi­ziert sind wie Män­ner, sind sie in den Füh­rungs­po­si­tio­nen und im Top-ma­nage­ment deut­lich un­ter­re­prä­sen­tiert . . .

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.