BRIS­BANE

Food and Travel (Germany) - - Städtereise -

Ein pul­sie­ren­der Mu­se­ums-Di­strikt, tren­di­ge Ca­fés, krea­ti­ve Re­stau­rants und die ma­le­ri­sche Gold Co­ast – Chris­ti­ne Doh­ler er­kun­det Aus­tra­li­ens dritt­größ­te Me­tro­po­le

War­um dort­hin? Sydney prä­sen­tiert stolz sei­ne Oper, Mel­bourne rühmt sich mit sei­nem läs­sig-ur­ba­nen Flair. Was macht aber ei­gent­lich die dritt­größ­te Me­tro­po­le Aus­tra­li­ens aus? Bis­her ver­weil­ten vie­le Tou­ris­ten hier nur auf der Duch­rei­se an die Gold Co­ast, aber in den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat sich in der Groß­stadt sehr viel ge­tan. Hier fin­det man ei­ne ent­spann­te Mi­schung aus an­spruchs­vol­ler Kunst, raf­fi­nier­ter Ku­li­na­rik und mo­der­ner Ca­féKul­tur. Und na­tür­lich Koa­la-Ku­scheln.

Nicht ver­pas­sen Der Bris­bane Ri­ver schlän­gelt sich durch die Stadt wie ei­ne Haupt­schlag­ader, über­spannt von 16 be­ein­dru­cken­den Brü­cken. Die Sto­ry Bridge ge­hört zu den be­kann­tes­ten und kann bei ei­nem so­ge­nann­ten Bridge Climb sbac.net.au er­klom­men wer­den – be­son­ders bei Nacht ein spek­ta­ku­lä­res, wenn auch nicht ganz schwin­del­frei­es Er­leb­nis. Ei­nen gran­dio­sen Aus­blick auf die Stadt hat man auch vom Was­ser aus bei ei­ner Ka­yak-Tour mit Ri­ver­li­fe +61-7-38915766, ri­ver­li­fe.com.au ab dem Kan­ga­roo Po­int. Da­bei kühlt nicht nur ei­ne an­ge­neh­me Bri­se ab, man sieht auch die Stadt aus ei­ner ganz neu­en Per­spek­ti­ve. Auf kei­nen Fall ent­ge­hen las­sen soll­te man sich ei­nen Bum­mel durch den Stadt­teil South Bank. Di­rekt am Fluss­ufer ge­le­gen wird er von ei­nem wun­der­schö­nen Park so­wie ei­nem ei­ge­nen Strand ge­säumt. Hier kommt kos­mo­po­li­ti­sches Flair auf, denn ir­gend­wo fin­det im­mer ein Stra­ßen­markt statt, und die Aus­wahl an Ca­fés ist über­wäl­ti­gend. Wer da­nach ein we­nig Kul­tur tan­ken möch­te, be­sucht das kos­ten­lo­se Queens­land Mu­se­um and Sci­en­cent­re qm.qld.gov.au und im An­schluss am bes­ten noch die ex­zel­len­te Gal­le­ry of Mo­dern Art qa­go­ma.qld.gov.au mit ih­rer Welt­klas­se-Aus­wahl an Kunst von aus­tra­li­schen, zeit­ge­nös­si­schen Künst­lern. Je­den ers­ten und drit­ten Sonn­tag im Mo­nat fin­det in Bris­bane ein be­son­de­rer Floh­markt statt: Auf dem bei Lo­cals be­lieb­ten Suit­ca­se Rum­mage suit­ca­se­rum­mage.com.au ver­kau­fen die Ein­hei­mi­schen Klei­dung und Krims-Krams di­rekt aus ih­ren Kof­fern. Theo­re­tisch könn­te man sich gleich da­zu­stel­len. Über­nach­ten Das Ho­tel Em­po­ri­um +61-7-32536999, em­po­ri­um­ho­tels.com.au liegt ru­hig und bie­tet ei­nen Rooft­op-Pool mit fan­tas­ti­schem Blick über die Stadt. Es gibt nur ei­ne Bar und kein Re­stau­rant, statt­des­sen wird das Früh­stück di­rekt aufs Zim­mer ge­bracht – ei­ne aus­ge­spro­chen an­ge­neh­me Art, in den Tag zu star­ten. Au­ßer­dem fin­det man ei­ne Wasch­ma­schi­ne samt Trock­ner im Zim­mer. Gut, wenn man län­ger auf Rei­sen ist. Eben­falls mit Out­door-Pool glänzt das Ho­tel NEXT +61-7-32223222, snho­tels. com so­wie mit sehr zen­tra­ler La­ge und erst­klas­si­gem Ser­vice zu fai­ren Prei­sen. Nicht das Früh­stück mit selbst­ge­mach­tem Chia- Pud­ding ver­pas­sen! Ex­tra­bo­nus: Die Gäs­te dür­fen sich gra­tis an der gut be­stück­ten Mi­ni-Bar be­die­nen.

Es­sen und Trin­ken Wenn Sie nur für ei­ne Mahl­zeit in Bris­bane blei­ben, dann müs­sen Sie das Re­stau­rant Ur­ba­ne +61-732292271, ur­ba­ne­re­stau­rant.com be­su­chen, das im Cen­tral Bu­si­ness District legt. Hier kocht der jun­ge Ar­gen­ti­ni­er Ale­jan­dro Can­ci­no über­ra­gen­de in­ter­na­tio­na­le Ge­rich­te mit lo­ka­lem Flair. Das Sto­ke­hou­se +61-7-30200600, sto­ke­hou­se­bris­bane.com.au na­he der Good­will Bridge ist ei­ne gu­te Al­ter­na­ti­ve. Ge­nie­ßen Sie hier ein ge­müt­li­ches Mit­tag­es­sen, wäh­rend Sie die Boo­te vor­bei­zie­hen se­hen. Lunch-Emp­feh­lung: Mo­re­ton Bay Bugs (Hum­mer) mit ge­schmor­tem Lauch oder hand­ge­roll­te Mak­ka­ro­ni. Wenn Sie in der Ge­gend von Forti­tu­de Val­ley sind, ist Ha­ra­juku Gyo­za +61-38524624, ha­ra­juku­gyo­za.com ein ori­gi­nel­ler Ort für ei­nen Snack. Brunch ist fes­ter Be­stand­teil des Wo­che­n­en­des in Bris­bane. Das West End’s Gun­shop Ca­fé +61-7-38442241, the­gunshop­ca­fe. com ist ei­ner der Brunch-Hots­pots der Stadt.

Die Zeit drängt? Sie kön­nen die Stadt auf kei­nen Fall ver­las­sen, oh­ne ein Fo­to mit ei­nem Koa­la ge­macht zu ha­ben. Das Lo­ne Pi­ne Koa­la Sanc­tua­ry koa­la.net gibt es seit 1927 und ist der äl­tes­te so­wie größ­te Koa­la-Park des Lan­des. Es gibt nicht vie­le Or­te auf der Welt, an de­nen man die sel­te­nen Tie­re, de­ren Fell üb­ri­gens nach Eu­ka­lyp­tus riecht, hal­ten darf. Dort kann man auch Kän­gu­rus di­rekt im Wild­ge­he­ge füt­tern. Ein ein­ma­lig aus­tra­li­sches Er­leb­nis. Noch ein Tipp Sie wol­len sich auf dem Was­ser be­we­gen? Ver­ges­sen Sie die zah­lungs­pflich­ti­ge Fäh­re und neh­men Sie den Ci­ty­Hop­per, der al­le 30 Mi­nu­ten ab­legt und Sie kos­ten­los mit Zwi­schen­hal­ten von der Vic­to­ria Bridge zur New Farm trans­por­tiert.

Rei­se­infor­ma­tio­nen

Lan­des­wäh­rung ist der Aus­tra­li­sche Dol­lar. Ein Eu­ro ent­spricht et­was mehr als 1,40 Dol­lar. Die Zeit­zo­ne ist Aus­tra­li­an Eas­tern Stan­dard Ti­me (AEST). Die Rei­se­zeit be­trägt et­wa 23 St­un­den.

An­rei­se

Emi­ra­tes fliegt mehr­mals pro Wo­che ab Frank­furt über Du­bai nach Bris­bane. emi­ra­tes.com

Sin­ga­po­re Air­lines fliegt über Sin­ga­pur. sin­g­a­po­re­air.com

Qu­el­le

Vi­sit Bris­bane Hier er­war­tet Sie ein bun­ter Mix aus In­si­derTipps und be­kann­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten. vi­sit­bris­bane.com.au

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.