Auch Über­zahl hilft dem MSV nichts

Me­ring ist über wei­te Stre­cken ei­nen Mann mehr und ver­liert den­noch ge­gen Türkspor

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON JÖRG DANOWSKI Fo­to: kol­bert-press

Me­ring Ent­täu­schung, wo das Au­ge hin­fällt – das war das Bild, das sich nach dem Spiel des SV Me­ring ge­gen Türkspor Augsburg prä­sen­tier­te. Der MSV agier­te über ei­ne St­un­de in Über­zahl – und ver­lor ge­gen die Augs­bur­ger den­noch mit 0:2. Patrick Wurm hat­te schon in der 24. Mi­nu­te glatt Rot ge­se­hen.

Nach ei­nem über wei­te Stre­cken aus­ge­gli­che­nen Spiel in der ers­ten Halb­zeit sa­hen sich die Me­rin­ger nach ei­nem ka­pi­ta­len Feh­ler von Tor­hü­ter Hol­len­zer in der 44. Mi­nu­te durch Je­ro­me Fayé dem 0:1-Rück­stand ge­gen­über. Nur zwei Mi­nu­ten spä­ter hat­te Ma­xi­mi­li­an Ober­mey­er auf der an­de­ren Sei­te fast die glei­che Si­tua­ti­on. Türkspors Kee­per Vu­ral Sö­zen konn­te den Ball im ei­ge­nen Straf­raum nicht klä­ren und Ober­mey­er sti­bitz­te ihm den Ball vom Fuß, wur­de dann aber durch ei­nen her­bei­ge­eil­ten Geg­ner beim Ab­schluss ge­stört. Mit dem 0:1-Rück­stand und ge­senk­ten Köp­fen ging es kurz dar­auf in die Pau­se.

Me­ring tat sich schwer, trotz Über­zahl ab der 24. Spiel­mi­nu­te. Hier hat­te Türkspors Patrick Wurm als letz­ter Mann ei­ne Me­rin­ger Chan­ce kurz vor dem ei­ge­nen Straf­raum zer­stört und sah da­für die Ro­te Kar­te. Den­noch konn­ten die Me­rin­ger die­sen Vor­teil nicht nut­zen und schaff­ten es ein­fach nicht, sich eigene Tor­chan­cen zu er­spie­len. Auch Türkspor hat­te kei­ne wirk­li­chen Chan­cen, und das Spiel war ge­prägt vom ge­gen­sei­ti­gen Ve­rei­teln von Spiel­zü­gen, so­dass sich das Ge­sche­hen meist im Mit­tel­feld ab­spiel­te.

Bis eben kurz vor der Halb­zeit war die Welt für die Me­rin­ger al­so noch in Ord­nung. Als Se­bas­ti­an Hol­len­zer ei­nen lan­gen Ball in un­ge­fähr­de­ter Si­tua­ti­on nicht ein­fach si­cher nahm, son­dern den Ball nach ei­ni­gem Zö­gern dann doch mit den Fuß schla­gen woll­te, traf er den Ball nicht sau­ber – und mach­te dar­aus ei­ne Steil­vor­la­ge für Je­ro­me Fayé. Der nahm das Ge­schenk dan­kend an und netz­te zum 1:0 für den Gast ein.

Nach der Ro­ten Kar­te war das Spiel ins­ge­samt ge­prägt von vie­len Fouls, vie­len Gel­ben und so­gar noch zwei Gelb-Ro­ten Kar­ten. Ma­nu­el Mül­ler schwäch­te sein Team in der 78. Mi­nu­te, als er erst Gelb sah, dann wohl noch me­cker­te und so mit Gelb-Rot zum Du­schen muss­te. Auch Türkspor mach­te mit dem Far­ben­spiel nur zwei Mi­nu­ten spä­ter wei­ter und spiel­te nach der Gel­bRo­ten Kar­te für Da­mir Sul­ja­no­vic ab der 80. Mi­nu­te nur noch zu neunt. Ins­ge­samt wa­ren es zehn Gel­be Kar­ten, die der Un­par­tei­ische Pe­ter Kar­mann aus Wer­tin­gen in die­sem Spiel ver­ge­ben hat­te.

Was das Er­geb­nis be­trifft, so wa­ren es noch ein­mal die Augs­bur­ger, die ju­beln durf­ten. Die Me­rin­ger ver­stan­den es nicht, den Ball aus dem ei­ge­nen Straf­raum ent­sch­ei- dend zu klä­ren. So fiel das Le­der letzt­lich wie­der Türkspor-Tor­jä­ger Je­ro­me Fayé vor die Fü­ße – und die­ser mar­kier­te den 0:2-End­stand in die­ser Par­tie.

Me­rings Trai­ner Sa­scha Möl­ders war na­tür­lich so­wohl vom Er­geb­nis als auch von der Leis­tung sei­ner Mann­schaft ent­täuscht. „Wir ha­ben ein­fach zu we­nig ge­tan. Wir hat­ten uns kei­ne ein­zi­ge Tor­chan­ce in der zwei­ten Halb­zeit her­aus­ge­spielt. Das ist de­fi­ni­tiv zu we­nig. Vor­ne kei­ne Chan­cen, und hin­ten sind wir zu an­fäl­lig – da ha­ben wir es dem Geg­ner ein­fach zu leicht ge­macht“, mein­te der Lö­wen-Pro­fi. Me­ring Hol­len­zer Se­bas­ti­an, Kre­bold (71. Ba­jram Go­ce­vic), Stoi­ber (86. Julius Drevs), Bau­er (63. Mar­ti­ni Lom­ba­ya), Schön, Wie­de­mann, Ker­ber, Ro­den­wald, Hie­mer, Mül­ler To­re 0:1 Je­ro­me Fayé (44.), 0:2 Je­ro­me Fayé (61.) Ro­te Kar­te Pa­trik Wurm (24.) – Gelb-Rot Ma­nu­el Mül­ler (MSV/78.), Da­mir Sul­ja­no­vic (Türkspor/80.) – Schieds­rich­ter Pe­ter Kar­mann (Wer­tin­gen)

Schon früh – in der 24. Mi­nu­te – sah Türkspors Patrick Wurm (Zwei­ter von rechts) die Ro­te Kar­te, doch der SV Me­ring konn­te dar­aus kein Ka­pi­tal schla­gen. Die Me­rin­ger ver­lo­ren das Der­by ge­gen das Team aus Augsburg mit 0:2.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.