Gut in Schwung für Rio

Mar­tin Kay­mer über­zeugt bei PGA-Cham­pi­ons­hip und fliegt gleich wei­ter nach Bra­si­li­en

Friedberger Allgemeine - - Sport - Fo­to: dpa

Spring­field/New Jer­sey Ein Eag­le auf der letz­ten Bahn ge­lingt nicht je­dem Gol­fer nach ei­nem 36-Loch-Ma­ra­thon bei ei­nem Ma­jor-Tur­nier. Mar­tin Kay­mer wirk­te er­leich­tert, als er den drit­ten Schlag am Sonn­tag am Par 5 bei der 98. PGA-Cham­pi­ons­hip in Spring­field/New Jer­sey ein­loch­te. We­gen Dau­er­re­gens war er ei­ner von zehn Pro­fis, die zu­nächst ih­re am Vor­tag we­gen Re­gens ab­ge­sag­te drit­te Run­de ab­sol­vie­ren muss­ten. Mit 272 Schlä­gen und Platz sie­ben kam er auf sein bes­tes Er­geb­nis bei ei­nem Ma­jor seit sei­nem US-Open-Sieg 2014.

Der Ame­ri­ka­ner Jim­my Wal­ker tri­um­phier­te erst­mals bei ei­nem Ma­jor. Er setz­te sich im Bal­tus­rol Golf Club mit ei­nem Ge­samt­er­geb­nis von 266 durch. Der 37-Jäh­ri­ge hat­te nach ei­ner 67er Schluss­run­de ei­nen Schlag Vor­sprung auf den aus­tra­li­schen Ti­tel­ver­tei­di­ger und Welt­rang­lis­ten­ers­ten Ja­son Day. Wal­ker kas­sier­te 1,8 Mil­lio­nen Dol­lar und ver­bes­ser­te sich im Welt-Ran­king auf Platz 15. Kay­mer kam am Mit­tag mit ei­ner 71 ins Club­haus. An­schlie­ßend spiel­te er wie be­reits zum Auf­takt am Don­ners­tag ei­ne gu­te 66 auf dem Par-70-Kurs. In der Welt­rang­lis­te rutsch­te der 31-Jäh­ri­ge, der die PGA-Cham­pi­ons­hip 2010 als ers­ter Deut­scher ge­win­nen konn­te, wie­der un­ter die Top 50 auf Rang 49. Sein nächs­ter Wett­kampf sind die Olym­pi­schen Spie­le in Rio de Janei­ro, wo er di­rekt hin­fliegt, um sich recht­zei­tig zu ak­kli­ma­ti­sie­ren. Im Ge­päck wird er dann reich­lich Selbst­be­wusst­sein ha­ben, denn be­son­ders das Put­ten ge­lang ihm in Spring­field bes­ser als in den Wo­chen zu­vor.

Auch für ei­ne Wild­card im Ry­der Cup stärk­te Kay­mer sei­ne Po­si­ti­on. Ka­pi­tän Dar­ren Clar­ke wird die Auf­wärts­ten­denz des drei­ma­li­gen Ry­der-Cup-Sie­gers re­gis­triert ha­ben. „Durch mei­ne Er­fah­rung kann ich Ru­he hin­ein­brin­gen. Wenn man den Ry­der Cup drei­mal ge­spielt hat, ist das auch gut für die Roo­kies. Das könn­te ich zum Team bei­tra­gen“, sagt Kay­mer, der gern En­de Sep­tem­ber beim Kon­ti­nen­tal­ver­gleich in den USA da­bei wä­re. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.