Ener­gie-Chef tritt sei­nen Di­enst an

Al­f­red Müll­ner star­tet bei den Stadt­wer­ken

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Ein Jahr, nach­dem der frü­he­re Stadt­wer­ke-Ge­schäfts­füh­rer KlausPe­ter Diet­may­er nach der ge­schei­ter­ten Stadt­wer­ke­fu­si­on sei­nen Pos­ten ge­räumt hat, ha­ben die Stadt­wer­ke jetzt wie­der ei­ne Dop­pel­spit­ze. Al­f­red Müll­ner, 55, hat ges­tern sei­nen Di­enst als Ge­schäfts­füh­rer in der Un­ter­neh­mens­zen­tra­le am Ho­hen Weg an­ge­tre­ten. Die ver­gan­ge­nen zwölf Mo­na­te hat­te Ge­schäfts­füh­rer Wal­ter Ca­saz­za, der schwer­punkt­mä­ßig für den Ver­kehr ver­ant­wort­lich zeich­net, das Kom­mu­nal­un­ter­neh­men al­lein ge­führt. Müll­ner ist vor al­lem für die Spar­ten Ener­gie und Trink­was­ser zu­stän­dig.

Müll­ner war ein­stim­mi­ger Fa­vo­rit ei­ner Fin­dungs­kom­mis­si­on und setz­te sich ge­gen et­wa 100 Be­wer­ber durch. Auf ihn kom­men meh­re­re Auf­ga­ben zu: Er wird die im ver­gan­ge­nen Jahr er­ar­bei­te­te Um­struk­tu­rie­rung des Ener­gie­be­reichs um­set­zen, wo bis En­de 2020 rund 100 Stel­len ab­ge­baut wer­den sol­len. Auch die Be­wäl­ti­gung der Ener­gie­wen­de und das Er­schlie­ßen neu­er Ge­schäfts­mög­lich­kei­ten wird in Müll­ners Auf­ga­ben­be­reich fal­len. Oh­ne ei­ne ge­winn­brin­gen­de Ener­gie­spar­te kön­nen die Stadt­wer­ke ih­rem de­fi­zi­tä­ren Nah­ver­kehr nicht fi­nan­zie­ren.

Müll­ner war zu­letzt Al­lein­ge­schäfts­füh­rer des Stadt­wer­ke-Ver­bunds Über­lin­gen/Friedrichshafen am Bo­den­see. Der In­ge­nieur ist ge­bür­ti­ger Lin­dau­er und war nach Sta­tio­nen bei ABB und dem Ener­gie­ver­sor­ger EnBW bei den Stadt­wer­ken in Friedrichshafen. (skro)

Al­f­red Müll­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.