Lu­hu­kays nächs­ter Streich?

Sai­son­auf­takt VfB Stutt­gart wohl im Ge­spräch mit FCA-Spie­ler To­bi­as Wer­ner. Doch nicht nur die Ba­den-Würt­tem­ber­ger wol­len mit al­ler Macht zu­rück in die Bun­des­li­ga

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON RE­NÉ LAU­ER UND SE­BAS­TI­AN KAPP

Augs­burg Bei den Ab­stei­gern bleibt kein St­ein auf dem an­de­ren: Stutt­gart und Han­no­ver wol­len um je­den Preis zu­rück in die 1. Bun­des­li­ga und krem­peln ih­re Ka­der kräf­tig um. Nun soll auch noch FCA-Spie­ler To­bi­as Wer­ner den Ka­der der Stutt­gar­ter ver­stär­ken. Von hin­ten drü­cken al­ler­dings Tra­di­ti­ons­ver­ei­ne wie Nürn­berg, St. Pau­li oder Braun­schweig. Wei­ter un­ten wol­len 1860 Mün­chen und Fortu­na Düs­sel­dorf ih­re Tur­bu­len­zen über­win­den und wie­der nach oben schau­en kön­nen. Wie die Chan­cen da­für ste­hen? Die Zweit­li­gis­ten im Check:

VfB Stutt­gart: Lockt der ehe­ma­li­ge FCA-Trai­ner Jos Lu­hu­kay noch ei­nen Augs­bur­ger zum VfB? Im Trai­nings­la­ger des FCA in Mals in Süd­ti­rol ver­dich­te­ten sich ges­tern Abend je­den­falls die Hin­wei­se, dass To­bi­as Wer­ner wo­mög­lich zu den Ba­den-Würt­tem­ber­gern wech­selt. Wer­ner hat­te wäh­rend der Ta­ge im Trai­nings­la­ger ka­te­go­risch al­le In­ter­view-Wün­sche ab­ge­lehnt und auch die letz­ten bei­den Trai­nings­ein­hei­ten ge­fehlt. Ges­tern Abend mel­de­te dann das Fuß­ball-Ma­ga­zin ki­cker, dass der VfB mit Wer­ner im Ge­spräch sei. Mit Jos Lu­hu­kay hat man dort ei­nen Trai­ner ge­holt, der be­reits über Auf­stiegs­er­fah­run­gen ver­fügt. Ein wei­te­res Jahr zwei­te Li­ga wä­re ei­ne Ent­täu­schung.

Han­no­ver 96: Nach ei­ner ka­ta­stro­pha­len Sai­son soll un­be­dingt der di­rek­te Wie­der­auf­stieg fol­gen. Da­für wur­de der Ka­der kräf­tig um­ge­baut und in die Of­fen­si­ve in­ves­tiert. Ex-Ka­pi­tän Ron Ro­bert Zie­ler hin­ter­lässt nach sei­nem Wech­sel zu Leices­ter Ci­ty im Tor zwar ei­ne gro­ße Lü­cke. Der star­ke An­griff um Neu­zu­gang Har­nik soll­te Han­no­ver den­noch in Li­ga eins schie­ßen.

1. FC Nürn­berg: Nach der ver­lo­re­nen Re­le­ga­ti­on hat sich beim Club ei­ni­ges ver­än­dert: Der Trai­ner ist weg, ei­ni­ge Stamm­spie­ler da­zu. Trotz­dem ha­ben sich die Nürn­ber­ger wie­der kon­kur­renz­fä­hig auf­ge­stellt und wol­len vor­ne mit­spie­len.

FC St. Pau­li: Nach ei­ner Sai­son wie im Rausch und Platz vier ver­führt der Blick nach oben. Zahl­rei­chen Ab­gän­gen, ge­ra­de im Sturm, ste­hen viel­ver­spre­chen­de Trans­fers ge­gen­über. Ge­lingt de­ren In­te­gra­ti­on, ist ein er­neu­ter An­griff auf die 1. Bun­des­li­ga mög­lich.

VfL Bochum: Bochum, das war in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vor al­lem Si­mon Te­rod­de. Doch der Tor­schüt­zen­kö­nig der ver­gan­ge­nen Sai­son wech­selt zum VfB Stutt­gart. Und er ist nicht der ein­zi­ge Schlüs­sel­spie­ler, der den VfL ver­lässt. Bochum wird es schwer ha­ben, an die ver­gan­ge­ne Sai­son an­zu­knüp­fen.

1. FC Uni­on Ber­lin: Uni­on lan­de­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren re­gel­mä­ßig im obe­ren Ta­bel­len­drit­tel. Mit dem Ex-Schal­ker Jens Kel­ler kommt ein ehr­gei­zi­ger Trai­ner. Da­für geht Bob­by Wood, der bes­te Tor­jä­ger der Vor­sai­son. Kann das Team den Ab­gang auf­fan­gen, ist Uni­on vor­ne da­bei.

Karls­ru­her SC: Top­tor­jä­ger Dia­man­ta­kos konn­te aus sei­ner Lei­he her­aus­ge­kauft wer­den, der Ka­me­ru­ner Na­tio­nal­spie­ler Franck Kom soll im de­fen­si­ven Mit­tel­feld aus­hel­fen. Doch vie­le Leis­tungs­trä­ger ha­ben den Ver­ein ver­las­sen. Für den KSC wird viel da­von ab­hän­gen, wie schnell sich das neue Team fin­det. Dann ist ei­ne gu­te Sai­son mög­lich.

Ein­tracht Braun­schweig: Kon­stanz ist das Schlüs­sel­wort. Nach Platz sechs und acht könn­te die Ein­tracht den drit­ten An­griff auf die ers­te Li­ga star­ten. Der Ka­der blieb weit­ge­hend zu­sam­men, Neu­zu­gang Su­lei­man Ab­dul­lahi soll dem Team mehr Biss im An­griff ver­lei­hen.

Greu­ther Fürth: Nach ei­ner or­dent­li­chen Sai­son tritt Greu­ther Fürth wei­ter auf der Stel­le: Mit Mar­co Stie­per­mann und Be­ne­dikt Rö­cker ver­las­sen zwei Stamm­spie­ler den Ver­ein. Die „Klee­blät­ter“müs­sen hof­fen, dass die vie­len Neu­zu­gän­ge sich zü­gig ein­fin­den, be­vor man im Ab­stiegs­kampf steckt.

1. FC Kai­sers­lau­tern: Die Tra­di­ti­on ge­bie­tet es, dass die Pfäl­zer in Li­ga eins wol­len. Doch auch den Lau­te­rern steht ein Um­bruch ins Haus, der bei Tor­wart Ma­ri­us Mül­ler (Leip­zig) be­ginnt. Die zu­meist jun­gen Neu­zu­gän­ge, wie Mar­lon Frey (Le­ver­ku­sen), schei­nen viel­ver­spre­chend – wenn das Um­feld ih­nen Rück­schlä­ge ver­zeiht.

1. FC Hei­den­heim: Mit Blick auf die drit­te Sai­son in der 2. Bun­des­li­ga

Sai­son­auf­takt der 2. Li­ga

sprach Trai­ner Frank Schmidt von ei­nem „Exis­tenz­kampf“. Die Hei­den­hei­mer ha­ben die ver­gan­ge­ne Sai­son mit dem elf­ten Platz si­cher über­stan­den. Mehr wird auch dies­mal nicht drin sein.

Ar­mi­nia Bie­le­feld: Die ver­gan­ge­ne Sai­son war für die West­fa­len kei­ne schlech­te. Mit dem Ab­stieg hat­te man nichts zu tun, die Leis­tungs­trä­ger konn­ten ge­hal­ten wer­den. Ein­zig der Trai­ner ist ge­gan­gen. Die Chan­cen auf ei­ne wei­te­re Sai­son oh­ne Ab­stiegs­kampf ste­hen gut.

SV Sand­hau­sen: Der Ab­gang von Top­tor­jä­ger Aziz Bo­u­h­ad­douz (St. Pau­li) schmerzt die Ba­de­ner. Der neue Trai­ner Ken­an Ko­cak (Wald­hof Mann­heim) tritt sei­ne ers­te Sta­ti­on im Pro­fi­fuß­ball an. Den­noch geht Sand­hau­sen nach dem Test­spiel­sieg ge­gen den FC Augs­burg selbst­be­wusst in die neue Sai­son und den wahr­schein­lich an­ste­hen­den Ab­stiegs­kampf.

Fortu­na Düs­sel­dorf: Mit Müh und Not ist die Fortu­na dem Ab­stieg in die drit­te Li­ga ent­ron­nen – und das als Auf­stiegs­kan­di­dat. Da­zu zäh­len die Rhein­län­der dies­mal nicht, zu­mal Top­tor­schüt­ze De­mir­bay den Ver­ein ver­las­sen hat. Und auch Trai­ner Fried­helm Fun­kel wird sich im sen­si­blen Um­feld be­wei­sen müs­sen. Denn das for­dert mit­tel­fris­tig die Rück­kehr in Li­ga eins.

1860 Mün­chen: Tur­bu­lent geht es bei den Lö­wen im­mer zu. Ak­tu­ell greift In­ves­tor Ha­san Is­ma­ik tief in die Scha­tul­le und krem­pelt den Ka­der von vor­ne bis hin­ten um, holt Ste­fan Ai­g­ner aus Frank­furt. Die Trans­fer­aus­ga­ben sind so hoch wie lan­ge nicht mehr. Mit neu auf­ge­stell­ter sport­li­cher Lei­tung ver­sucht 1860 aber­mals, dem Cha­os im Ver­ein Herr zu wer­den.

Dy­na­mo Dres­den: Der Ader­lass bei den Sach­sen ist enorm, vor al­lem Dritt­li­ga-Tor­schüt­zen­kö­nig Jus­tin Ei­lers wird feh­len. Das Sai­son­ziel lau­tet da­her ganz klar Klas­sen­er­halt – und der ist schon schwie­rig ge­nug.

Erz­ge­bir­ge Aue: Trai­ner Pa­vel Dot­chev ge­lang in der ver­gan­ge­nen Sai­son mit ei­nem neu zu­sam­men­ge­wür­fel­ten Team um den Ex-Stutt­gar­ter Chris­ti­an Tif­fert der di­rek­te Wie­der­auf­stieg. Mit jun­gen, ab­lö­se­frei­en Spie­lern wur­de der Ka­der vor al­lem in der Brei­te ver­stärkt.

Würz­bur­ger Ki­ckers: Trotz Mi­niE­tat ge­lang den Ki­ckers in der Re­le­ga­ti­on der zwei­te Auf­stieg in Fol­ge. Auch in der 2. Li­ga sind die Un­ter­fran­ken Au­ßen­sei­ter. Ei­ne Rol­le, die Trai­ner Bernd Hol­ler­bach liegt.

Jos Lu­hu­kay stieg be­reits mit dem FC Augs­burg (im Bild), Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach und Her­tha BSC Ber­lin aus der zwei­ten in die ers­te Bun­des­li­ga auf. Jetzt soll er sei­ne Er­fah­run­gen im Auf­stiegs­kampf beim VfB Stutt­gart aus­spie­len.

Ste­fan Ai­g­ner

To­bi­as Wer­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.