Ne­ben den Sän­gern sorgt ein Huhn für Stim­mung

Bei der Se­re­na­de am Pfarr­wei­her in Ried kommt der neue Ju­gend­chor groß raus. Die Lie­der wer­den mit Ein­la­gen um­rahmt

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg | Merching | Ried -

Ried-Ba­indl­kirch So ei­ne stim­mungs­vol­le Se­re­na­de am Pfarr­wei­her könn­te den Ba­indl­kir­chern wohl je­des Jahr ge­fal­len. Gut 250 bis 300 Zu­hö­rer wa­ren ge­kom­men, um nach vier­jäh­ri­ger Pau­se wie­der ein Abend­kon­zert im Frei­en mit ih­rem Kir­chen­chor un­ter der Lei­tung von Re­gi­na Steinhardt zu er­le­ben.

Die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger mit schwar­zen Ho­sen und bun­ten Ober­tei­len auf der mit Blu­men ge­schmück­ten Büh­ne di­rekt am Wei­her, das Pu­bli­kum ge­gen­über auf den Bier­bän­ken in der Pfarr­wie­se, das Am­bi­en­te war per­fekt für ei­nen abend­li­chen Mu­sik­ge­nuss. Der Chor hat­te da­für sein Re­per­toire an geist­li­cher Mu­sik mit Schla­gern, Pop­songs und Spi­ri­tu­als um ei­ni­ges er­wei­tert. Als Ein­stieg in die gut an­dert­halb St­un­den un­ter­hal­ten­de Se­re­na­de gab es mit dem Med­ley über Ti­tel von And­rew Lloyd Web­ber zu­nächst Klas­si­ker der Pop­ge­schich­te zu hö­ren.

Noch schien den Sän­gern die Abend­son­ne ins Ge­sicht, wäh­rend die voll be­setz­ten Bier­bank­rei­hen be­reits im Schat­ten stan­den. In der spä­ter ein­set­zen­den leich­ten Däm­me­rung ka­men auch die Ker­zen und Fa­ckeln ro­man­tisch zur Gel­tung.

„Wir sind selbst ge­spannt, wie es heu­te klappt“, hat­te Re­gi­na Steinhardt vor dem Kon­zert lä­chelnd ver­lau­ten las­sen. Sehr knapp an­ge- setzt wa­ren die zu­sätz­li­chen Pro­ben, die dem Chor so kurz vor den Fe­ri­en noch or­dent­lich Ter­min­druck be­scher­te. „Zum En­de hin wur­de es eng, denn vie­le un­se­re Chor­mit­glie­der muss­ten schnell viel Eng­lisch ler­nen“, ver­riet sie. Der Ein­satz lohn­te sich, denn das Pu­bli­kum zeig­te sich sehr zu­frie­den mit dem Dar­ge­bo­te­nen und summ­te auch ger­ne mit. „Schenk mir den Tag mit Son­ne und Wind“, lau­tet die ge­sun­ge­ne Auf­for­de­rung, um dann in den Schla­ger „Wann wird’s mal wie­der rich­tig Som­mer“über­zu­ge­hen.

An die­sem Abend konn­te sich be­züg­lich an­ge­neh­mer lau­er Abend­tem­pe­ra­tu­ren kei­ner be­kla­gen. Zu­rück ging es von den 1970er- in die 20er-Jah­re zu den Co­me­di­an Har­mo­nists. Die Ti­tel wur­den von Chor­lei­te­rin Re­gi­na Steinhardt oder Schlag­zeu­ger Gün­ter Ra­de­mann sym­pa­thisch an­ge­kün­digt.

Un­ter­halt­sa­mes gab es auch fürs Au­ge und so hüpf­te beim Schla­ger „Ich wollt’, ich wär ein Huhn“ein bun­ter Go­ckel zwi­schen den Sän­gern auf und ab und es flo­gen Plas­tik­ei­er in Rich­tung Pu­bli­kum. Die­se fan­den vor al­lem das In­ter­es­se der Kin­der, denn selbst­ver­ständ­lich war der Kon­zert­abend am Pfarr­wei­her ein Aus­flug für die gan­ze Fa­mi­lie samt Kin­der­wa­gen oder Bob­by­car.

Fürs Au­ge war auch den Auf­tritt der fünf männ­li­chen Sän­ger mit Bas- ken­müt­ze, die in an­ge­neh­mem Bass und Te­nor „Ein Freund, ein gu­ter Freund“träl­ler­ten. „Ir­gend­wo auf der Welt gibt’s ein klei­nes biss­chen Glück“, wuss­ten der Chor mit den Co­me­di­an Har­mo­nists zu be­rich­ten und die bei­den Bäs­se Gün­ter Ra­de­mann und Mar­tin Ham­ber­ger konn­ten ein Lau­nig-So­no­res „heu­te in Ba­indl­kirch“ein­wer­fen.

Nach ei­nem A-Ca­pel­la-Wort­spiel kam die gro­ße St­un­de des Ju­gend­chors. Erst vor ei­nem Jahr hat­ten sich die Sän­ge­rin­nen im Al­ter zwi­schen zwölf und 19 Jah­ren zu­sam­men­ge­fun­den und bis­lang nur bei Got­tes­diens­ten ge­sun­gen. Be­glei­tet von Chor­lei­te­rin Re­gi­na Steinhardt am Pia­no führ­te die Grup­pe, die geist­li­ches Lied­gut be­vor­zugt, ih­re Lieb­lings­stü­cke auf. Mit „Migh­ty to sa­fe“, „Al­les was at­met“so­wie „You Rai­se me up“über­zeug­ten sie in glo­cken­hel­lem kla­ren Ge­sang da­von, dass gu­ter Nach­wuchs im Kir­chen­chor al­le­mal ge­si­chert ist. Auch beim an­schlie­ßen­den AB­BA-Med­ley wa­ren sie im Ge­samt­chor mit von der Par­tie. Mit den Me­lo­di­en der schwe­di­schen Pop­grup­pe im Ohr konn­ten die Zu­hö­rer be­schwingt den Heim­weg an­tre­ten. Zu­vor nahm der Chor als Zu­ga­be je­doch be­reits im Lied­text vor­aus, wor­in das Pu­bli­kum uni­so­no und mit viel Ap­plaus zu­stimm­te: „Die­ser Tag war schön“. (jojo)

Fo­to: Hei­ke John

Se­re­na­de am Pfarr­wei­her Ried: Bunt wie die Shirts der Chor­sän­ger war auch das Pro­gramm, das sie un­ter der Lei­tung von Re­gi­na Steinhardt auf die Büh­ne brach­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.