Ex-Mönch wie­der vor Ge­richt

Ihm droht ho­he Stra­fe we­gen Miss­brauchs

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

München Ein frü­he­rer Re­li­gi­ons­leh­rer und Mönch des Be­ne­dik­ti­ner­klos­ters Et­tal steht seit ges­tern zum zwei­ten Mal in­ner­halb von 17 Mo­na­ten we­gen Kin­des­miss­brauchs vor dem Münch­ner Land­ge­richt. Der mitt­ler­wei­le aus dem Klos­ter aus­ge­schlos­se­ne 46-Jäh­ri­ge war 2015 we­gen Über­grif­fen auf drei Schü­ler zu 22 Mo­na­ten Be­wäh­rungs­stra­fe ver­ur­teilt wor­den. In ei­nem die­ser Fäl­le ka­men da­mals in­ten­si­ve­re se­xu­el­le Hand­lun­gen ans Licht.

Nach wei­te­ren Er­mitt­lun­gen wur­de der An­ge­klag­te im April 2016 ver­haf­tet. Der ge­lern­te Bank­kauf­mann räum­te zum Pro­zess­auf­takt die Vor­wür­fe ein. Ihm droht jetzt un­ter Ein­be­zie­hung des vor­he­ri­gen Ur­teils ei­ne Ge­samt­stra­fe von sechs bis acht Jah­ren, wie die Vor­sit­zen­de Rich­te­rin nach ei­nem Ge­spräch zwi­schen den Be­tei­lig­ten zu Pro­to­koll gab. Ges­tern kam es nicht zu dem ur­sprüng­lich er­war­te­ten Ur­teil.

Der An­ge­klag­te hat im Schul­jahr 2003/2004 im In­ter­nat des Klos­ters als Prä­fekt Schü­ler der sieb­ten Klas­se be­treut. In die­ser Zeit kam es der Staats­an­walt­schaft zu­fol­ge zu den Über­grif­fen auf den da­mals 13 Jah­re al­ten Schü­ler im Prä­fek­ten­zim­mer. Be­schwer­den über den Päd­ago­gen hat­ten im Mai 2005 zur Be­en­di­gung sei­ner Tä­tig­keit als Prä­fekt und Re­li­gi­ons­leh­rer ge­führt. Der An­ge­klag­te ge­riet ins Vi­sier der Staats­an­walt­schaft im Zu­ge der Auf­de­ckung da­mals be­kannt ge­wor­de­ner SexSkan­da­le an über­wie­gend geist­li­chen In­ter­na­ten. Er wur­de des Pries­ter­am­tes ent­ho­ben. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.