Der Schwei­zer Di­plo­mat

Mar­win Hitz fühlt sich wohl beim FC Augs­burg, lässt sei­ne Zu­kunft aber of­fen. Nach der EM ist für den 28-Jäh­ri­gen beim Bun­des­li­gis­ten nicht nur der Trai­ner neu

Friedberger Allgemeine - - Sport Regional - Aus dem FCATrai­nings­la­ger be­rich­tet Wolf­gang Lang­ner

bei Mar­win Hitz auf ei­nen un­über­leg­ten Satz war­tet, der kann auch dar­auf war­ten, dass Weih­nach­ten auf Os­tern fällt. Da­zu ist der 28-jäh­ri­ge Kee­per des FC Augs­burg viel zu in­tro­ver­tiert und zu cle­ver. Als Hitz vor ei­ni­gen Wo­chen von der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft zu­rück­kehr­te, woll­te er nicht über das Tur­nier spre­chen. Hitz mach­te sich rar.

Vi­el­leicht ist es nur ei­ne Spe­ku­la­ti­on, aber es lag auf der Hand, dass der ge­bür­ti­ge St. Gal­le­ner ge­frus­tet war. Schließ­lich muss­te die Schweiz nach dem Ach­tel­fi­na­le ge­gen Po­len im Elf­me­ter­schie­ßen die Kof­fer pa­cken, und au­ßer­dem kam Hitz kei­ne Mi­nu­te zum Bei sei­nem Ehr­geiz muss das schmerz­haft ge­we­sen sein, zu­mal er in der ver­gan­ge­nen Sai­son zu den bes­ten Tor­hü­tern der Li­ga zähl­te.

Egal, was an die­sen Ta­gen in ihm vor­ging, Hitz kramt das Po­si­ti­ve her­vor: „Die EM war für mich ei­ne schö­ne Er­fah­rung, die mir kei­ner nimmt. Dass wir ge­gen Po­len im Elf­me­ter­schie­ßen ver­lo­ren ha­ben, ist ein­fach nur Pech.“Hitz be­ein­druck­te die Stim­mung im Sta­di­on, zu der die Schwei­zer An­hän­ger bei­tru­gen. Aber auch der Rück­halt aus der Hei­mat. „Das gan­ze Land hat uns un­ter­stützt.“

Als er nach der EM wie­der zu­rück nach Augs­burg kam, war auch schon der neue Trai­ner da. Hitz, der die ver­gan­ge­nen drei Jah­re un­ter Mar­kus Wein­zierl trai­niert hat­te, muss­te sich un­ter Dirk Schus­ter um­ge­wöhWer nen: „Es hat sich viel ver­än­dert. Je­der muss wie­der um sei­nen Platz kämp­fen.“Schus­ter le­ge sehr viel Wert auf Fit­ness, er­klärt Hitz. „Er macht ein har­tes, gu­tes Trai­ning.“

Das sind nicht die ein­zi­gen Ve­rän­de­run­gen. In den jüngs­ten Jah­ren wa­ren er und Alex­an­der Man­nin­ger ein ein­ge­spiel­tes Team. Es hat sich da­bei ei­ne Freund­schaft ent­wi­ckelt. Der Ver­trag des 39-jäh­ri­gen Ös­ter­rei­chers wur­de nicht mehr ver­län­gert. „Mit Alex hat es per­fekt ge­klappt. Er war für mich schon ei­ne Art Vor­bild.“Dass Man­nin­ger noch im ho­hen Fuß­bal­ler­al­ter ei­nen VerEin­satz. trag in der Pre­mier Le­ague beim FC Li­ver­pool be­kom­men hat, ist für Hitz ei­ne tol­le Sa­che: „Das freut mich un­wahr­schein­lich für ihn. Aber wir ha­ben auch ei­nen su­per Ty­pen da­zu­be­kom­men.“Ge­meint ist da­mit Andre­as Lu­the, der vom VfL Bochum nach Augs­burg kam und beim FCA mit ei­nem Vier-Jah­res-Ver­trag aus­ge­stat­tet wur­de.

Vor zwei Ta­gen wech­sel­te über­ra­schend Hitz’ Mit­spie­ler Tobias Wer­ner zum VfB Stutt­gart. Der Tor­hü­ter fin­det das be­dau­er­lich, sieht es aber auch von der prag­ma­ti­schen Sei­te: „To­bi hat­te zu­letzt kein ein­fa­ches Jahr. Er hat­te nur noch ein Jahr Ver­trag in Augs­burg. Da muss man im­mer wis­sen, dass sich et­was än­dern kann.“

Nach den Ab­gän­gen von Ra­g­nar Kla­van und Jeong-Ho Hong muss Hitz sich künf­tig auf ei­ne neue Hin­ter­mann­schaft ein­stel­len. Kla­van und Hong trau­ert Hitz nach: „Es ist so, dass wir gu­te In­nen­ver­tei­di­ger ver­lo­ren ha­ben. Man hat sich ja an­ein­an­der ge­wöhnt. Jetzt ha­ben an­de­re die Chan­ce, sich zu be­wei­sen.“

Hitz selbst hat in Augs­burg noch ei­nen Ver­trag bis 2018. Wie sieht er sei­ne Zu­kunft? Sei­ne Ant­wort ist eher di­plo­ma­tisch: „Ich le­be nicht ins Blaue und ma­che mir im­mer Ge­dan­ken. Stand jetzt bin ich hier, aber im Fuß­ball kann al­les im­mer schnell ge­hen. Das hat man ja zu­letzt oft ge­se­hen.“Am ers­ten Spiel­tag star­tet der FCA zu Hau­se ge­gen sei­nen Ex-Ver­ein VfL Wolfs­burg in die Bun­des­li­ga­sai­son. Hitz rech­net mit ei­ner schwe­ren Spiel­zeit: „Es wä­re schön, wenn wir den Klas­sen­er­halt frü­her schaf­fen als im ver­gan­ge­nen Jahr. Ei­ne an­de­re Ziel­set­zung wä­re nicht rea­lis­tisch.“

„Stand jetzt bin ich hier, aber im Fuß­ball kann al­les im­mer schnell ge­hen.“Mar­win Hitz über sei­ne Zu­kunft

Fo­to: Klaus-Rai­ner Krie­ger

Mar­win Hitz bei der täg­li­chen Ar­beit (rechts Tor­wart­trai­ner Zden­ko Mi­le­tic, im Hin­ter­grund Tor­wart­kol­le­ge Andre­as Lu­the). Nach der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft be­rei­tet sich der 28-Jäh­ri­ge in­zwi­schen mit dem FC Augs­burg auf die kom­men­de Bun­des­li­ga­sai­son vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.