Auf geht’s zum 68. Fried­ber­ger Volks­fest

Gruß­wort von Da­ni­el Götz, Prä­si­dent des Fried­ber­ger Ver­kehrs­ver­eins

Friedberger Allgemeine - - Friedberger Volksfest -

Zum 68. Ma­le ver­an­stal­tet der Ver­kehrs­ver­ein Fried­berg e.V. das tra­di­ti­ons­rei­che Fried­ber­ger Volks- und Hei­mat­fest, das am heu­ti­gen Frei­tag, 5. Au­gust, wie­der sei­ne Pfor­ten öff­net. Ein­ge­lei­tet wird die Fest­wo­che mit ei­nem Stand­kon­zert und ei­ner Bier­pro­be um 18 Uhr am Ma­ri­en­brun­nen. Um 18.30 Uhr zie­hen dann die Ver­ei­ne mit Fah­nen fei­er­lich zum Volks­fest­platz. An­schlie­ßend wird Bür­ger­meis­ter Ro­land Eich­mann den Bier­an­stich vor­neh­men und da­mit das Fest of­fi­zi­ell er­öff­nen. Auch die fol­gen­den Ta­ge ha­ben zahl­rei­che Hö­he­punk­te zu bie­ten. Ne­ben dem Volks­fest fin­den am Sams­tag, 6. Au­gust, um 18 Uhr der „Hans-Böl­lerGe­dächt­nis­lauf“in der Fried­ber­ger In­nen­stadt und am Sams­tag, 13. Au­gust, der Wit­tels­ba­cher-Land-Staf­fel­lauf von Aichach nach Fried­berg statt. Bei­de Sport­ver­an­stal­tun­gen wer­den ge­wohnt pro­fes­sio­nell vom lang­jäh­ri­gen Vor­stands­mit­glied Eber­hard Krug aus­ge­zeich­net or­ga­ni­siert. Am Mon­tag ist in Augs­burg Frie­dens­fest und der Fried­ber­ger Ein­zel­han­del so­wie die Veranstalter des Volks­fests freu­en sich auf zahl­rei­che Be­su­cher aus Augs­burg. Da­her fin­det die­ses Jahr der Tag der äl­te­ren Bür­ger am Di­ens­tag, 9. Au­gust, statt. Der ehe­ma­li­ge Kin­der­nach­mit­tag wird in die­sem Jahr erst­mals zum Fa­mi­li­en­tag. Die­ser en­det auch nicht mehr um 18 Uhr, son­dern die ver­güns­tig­ten Fahr­prei­se gel­ten bis zum Schluss. Für un­se­re Klei­nen gibt es wie ge­wohnt das Ma­rio­net­ten­thea­ter, Kin­der­schmin­ken, Bal­lon­weit­flug und wei­te­re tol­le At­trak­tio­nen im Zelt und auf dem Fest­platz. Das ehe­ma­li­ge Wein­zelt wird die­ses Jahr durch den Par­ty­S­tadl er­setzt, der auf klei­ne Spei­sen und ei­ne al­ter­na­ti­ve Kar­te zum Bier­zelt setzt. Ich freue mich auf un­ser Volks­fest und bin mir si­cher, dass es auch die­ses Jahr ein fried­li­ches Fest wird, bei dem Sie, lie­be Be­su­cher, in ge­müt­li­cher At­mo­sphä­re die vie­len At­trak­tio­nen und das be­son­de­re Flair so­wie den wie­der neu ar­ran­gier­ten Fest­platz ge­nie­ßen wer­den. Ich dan­ke al­len, die für ein ge­lun­ge­nes Fest sor­gen: Fest­wirt Karl Asum, Ba­ron Groß von Trockau, den Schau­stel­lern und Im­biss­be­trie­ben so­wie den zu­stän­di­gen Mit­ar­bei­tern der Stadt­ver­wal­tung, des Bau­ho­fes und der Stadt­wer­ke. Die Lich­ter des Volks­fes­tes bei Nacht, der Duft von Bra­then­deln, ge­brann­ten Man­deln und Ste­ckerl­fisch oder die strah­len­den Kin­der­au­gen las­sen sich aber nicht mit Wor­ten be­schrei­ben – das muss man er­le­ben. Des­halb wün­sche ich uns al­len ein ge­lun­ge­nes und fröh­li­ches Volks­fest 2016. Ich freue mich auf Ihr Kom­men.

Ihr Da­ni­el Götz, Prä­si­dent des Ver­kehrs­ver­eins Fried­berg

Fo­to: Her­bert Heim, oH

Da­ni­el Götz, Prä­si­dent des Fried­ber­ger Ver­kehrs­ver­eins, freut sich auf den heu­ti­gen Volks­fest-Start.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.