Ent­wick­lung der Orts­mit­te in Ried geht vor­an

Ge­mein­de­rat Die ers­ten Maß­nah­men star­ten. Zu­nächst wer­den An­ge­bo­te ein­ge­holt. In­ter­net­zu­gang auf öf­fent­li­chen Plät­zen ge­plant

Friedberger Allgemeine - - Ried - VON HEI­KE JOHN

Ried Es tut sich was in Sa­chen Orts­mit­te Ried. Nach um­fang­rei­cher Bür­ger­be­tei­li­gung und vie­len Ver­laut­ba­run­gen über Plä­ne zur Gestal­tung des Zen­trums wur­de die wei­te­re Vor­ge­hens­wei­se mit gro­ßem In­ter­es­se er­war­tet. In sei­ner jüngs­ten Sit­zung be­schloss der Ge­mein­de­rat nun den Be­ginn der vor­be­rei­ten­den Un­ter­su­chun­gen, die be­reits ei­ne för­der­fä­hi­ge Maß­nah­me dar­stel­len.

Die Ver­wal­tung wur­de be­auf­tragt, in der sit­zungs­frei­en Zeit im Au­gust An­ge­bo­te für die Durch­füh­rung die­ser Un­ter­su­chun­gen ein­zu­ho­len. Die Be­wer­bung um die Auf­nah­me in die Städ­te­bau­för­de­rung wur­de be­reits im Ja­nu­ar be­schlos­sen. Die Re­gie­rung von Schwa­ben be­wil­lig­te An­fang Ju­li für das Jahr 2016 ein För­der­rah­men in Hö­he von 60000 Eu­ro, wel­cher zur Fi­nan­zie­rung städ­te­bau­li­cher Ein­zel­maß­nah­men zur Ver­fü­gung steht.

Vor­erst sind dies über­wie­gend Pla­nungs­leis­tun­gen. Vor der förm­li­chen Fest­le­gung des Sa­nie­rungs­ge­biets hat die Ge­mein­de die vor­be­rei­ten­den Un­ter­su­chun­gen durch­zu­füh­ren. Hier­durch wer­den die Grund­la­gen er­mit­telt, um Aus­sa­gen über die Not­wen­dig­keit der Sa­nie- rung, die so­zia­len, struk­tu­rel­len und städ­te­bau­li­chen Ver­hält­nis­se und Zu­sam­men­hän­ge tref­fen zu kön­nen.

Der Um­fang die­ser vor­be­rei­ten­den Un­ter­su­chun­gen kann je­doch deut­lich ein­ge­grenzt wer­den, da mit der städ­te­bau­li­chen Rah­men­pla­nung be­reits hin­rei­chen­de Beur­tei­lungs­un­ter­la­gen vor­lie­gen.

Mit ih­rem Be­schluss zur Ein­lei­tung der Sa­nie­rung de­fi­nier­te die Ver­wal­tung auch ihr Un­ter­su­chungs­be­zie­hungs­wei­se Sa­nie­rungs­ge­biet. Soll­te sich im Lau­fe der wei­te­ren Un­ter­su­chun­gen er­ge­ben, dass wei­te­re Grund­stü­cke städ­te­bau­lich sa­nie­rungs­re­le­vant sind, kann das Un­ter­su­chungs­ge­biet ent­spre­chend an­ge­passt wer­den. Im Sep­tem­ber will der Ge­mein­de­rat dann über die Ver­ga­be der Pla­nungs­leis­tun­gen be­schlie­ßen.

Wie der CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Pe­ter To­masch­ko mit­teilt, hat die Ge­mein­de Ried zu­dem für den Orts­teil Hör­manns­berg den Zu­schlag für ei­ne För­de­rung aus dem Ent­wick­lungs­pro­gramm für den länd­li­chen Raum 2014 bis 2020 er­hal­ten. Auch dort soll das Zen­trum um­ge­stal­tet wer­den. Kon­kret geht es um Zu­schüs­se in Hö­he von 188 000 Eu­ro für die Schaf­fung ei­ner Orts­mit­te an zen­tra­ler Stel­le mit Sitz­ge­le­gen­hei­ten so­wie für ei­nen bar­rie­re­frei­en Zu­gang zum an­gren­zen­den Fried­hof. An­fang kom­men­der Wo­che will der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te den För­der­be­scheid an Gerst­la­cher über­ge­ben.

Er­schlie­ßung Zel­ler­stra­ße In­zwi­schen sind die Aus­bau­ar­bei­ten des Lin­den­bergs und der Zel­ler­stra­ße ab­ge­schlos­sen und die Schluss­rech­nun­gen lie­gen vor. So­mit kann die Abrech­nung der Er­schlie­ßungs­bei­trä­ge ge­macht wer­den. Da die Zel­ler­stra­ße durch­wegs ein­sei­tig be­baut ist, stell­te sich kurz­fris­tig die Fra­ge, ob der so­ge­nann­te Halb­tei­lungs­grund­satz her­an­ge­zo­gen wer­den kön­ne. Da die Zel­ler­stra­ße je­doch für die ein­sei­ti­ge Be­bau­bar­keit nur mit dem Min­dest­aus­bau oh­ne Geh­weg und Stell­plät­ze an­ge­legt wur­de, kommt er nicht zur An­wen­dung.

WLAN Hots­pot Bür­ger­meis­ter Er­win Gerst­la­cher be­rich­te­te dem Ge­mein­de­rat über das neue För­der­pro­gramm des Frei­staats zur Er­stein­rich­tung von kos­ten­frei­en WLANHots­pots, wo­durch bis zu zwei Stand­or­te mit je­weils 2500 Eu­ro be­zu­schusst wer­den kön­nen. Hots­pots sind öf­fent­li­che draht­lo­se In­ter­net­zu­griffs­punk­te. Die lau­fen­den Be­triebs­kos­ten wür­den sich ge­mäß ei­ner Schät­zung der Ver­wal­tung auf ca. 700 Eu­ro pro Jahr be­lau­fen. Da die Mit­tel vor Bau­be­ginn be­an­tragt wer­den müs­sen, sieht Gerst­la­cher ei­ne Ent­schei­dung über die Orts­mit­te Hör­manns­berg als vor­dring­lich. Der Ge­mein­de­rat be­für­wor­te­te ein­hel­lig die In­stal­la­ti­on ei­nes WLAN-Hots­pots in der neu­en Orts­mit­te Ried. In den nächs­ten Wo­chen wird die An­trags­stel­lung vor­be­rei­tet und die of­fi­zi­el­le Be­schluss­fas­sung des Ge­mein­de­rats ist im Sep­tem­ber vor­ge­se­hen. Ein wei­te­rer Aus­bau der WLAN-Hots­pots soll im Zu­ge der Orts­ent­wick­lun­gen Ried und Ba­indl­kirch er­fol­gen.

Fo­to: Hei­ke John

Die ers­ten Vor­be­rei­tun­gen für die Ent­wick­lung der Rie­der Orts­mit­te star­ten. Zu­nächst wer­den An­ge­bo­te für vor­be­rei­ten­de Un­ter­su­chun­gen ein­ge­holt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.