Wie ein Haupt­ge­winn

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton Regional - VON RICHARD MAYR rim@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Für die Staats- und Stadt­bi­blio­thek hät­te es nicht Bes­se­res ge­ben kön­nen als die Ver­staat­li­chung. Sie ist da­durch in die Ob­hut des Frei­staats ge­kom­men, der sich für Augs­burgs äl­tes­te Kul­tur­ein­rich­tung so ein­setzt, wie es Augs­burg ei­gent­lich selbst hät­te tun sol­len. Die au­ßer­or­dent­li­che Qua­li­tät des Be­stands ist den Ver­ant­wort­li­chen bei all ih­ren Ent­schei­dun­gen be­wusst. Dass nur vier Jah­re nach der Über­nah­me ein um­fas­sen­des Sa­nie­rungs­kon­zept vor­liegt, spricht Bän­de für den Wil­len, das Bes­te für die Bi­b­lio­thek zu tun.

Es muss ja auch ei­ne Men­ge ge­tan wer­den. Das jet­zi­ge Ge­bäu­de aus dem Jahr 1893 ist für den wei­ter wach­sen­den Be­stand zu klein, es ent­spricht den en­er­ge­ti­schen Stan­dards der Ge­gen­wart ge­nau­so we­nig wie den kon­ser­va­to­ri­schen.

Im vom Frei­staat ge­wähl­ten Ver­fah­ren zeigt sich auch, zu welch gu­tem Er­geb­nis ein Ar­chi­tek­ten­wett­be­werb füh­ren kann. Und auch hier ist Augs­burg letzt­lich ein Ge­win­ner. Es darf sich über ei­nen Bau des an­ge­se­he­nen, mit zahl­rei­chen Prei­sen be­dach­ten Ar­chi­tek­ten Max Dud­ler freu­en. Und das nicht ir­gend­wo am Rand der Stadt, son­dern mit­ten im Zen­trum. Das ver­spricht, dass dort ein ar­chi­tek­to­ni­sches Glanz­stück ent­steht.

In di­rek­ter Nach­bar­schaft zur Staats- und Stadt­bi­blio­thek steht Augs­burgs Stadt­thea­ter. An die­sem eben­falls un­ter Denk­mal­schutz ste­hen­den Ge­bäu­de lässt sich se­hen, wel­ches Schick­sal der Staats- und Stadt­bi­blio­thek letzt­lich er­spart ge­blie­ben ist. Erst hat die Stadt am Theater in größ­ter Zeit- und Geld­not vor Jah­ren den Be­helfs­bau Brecht­büh­ne hoch­ge­zo­gen. Und das gro­ße Vor­ha­ben Ge­ne­ral­sa­nie­rung – das ein gro­ßer Wurf wer­den könn­te – ver­sinkt ge­ra­de im bür­ger­schaft­li­chen Streit über die an­ge­mes­se­nen Kos­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.