Ei­ne Chan­ce für Jes­si­ca

Was die Schü­le­rin aus Augs­burg bei der Som­mer­aka­de­mie auf dem Eli­te-In­ter­nat Schloss Sa­lem er­lebt

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - VON MA­RI­US ECKERT

Jes­si­ca Ster­klow ist neu­gie­rig: „Ich in­ter­es­sie­re mich für so vie­le Din­ge. Noch vor ei­nem Jahr hät­te ich nicht ge­dacht, dass ich das jetzt al­les aus­pro­bie­ren kann.“Jes­si­ca Ster­klow ist seit ei­nem Drei­vier­tel­jahr Sti­pen­dia­tin des Pro­gramms „Ta­lent im Land“der Ba­den-Würt­tem­ber­gStif­tung und der Ro­bert-Bo­schStif­tung. Das Pro­jekt för­dert Ju­gend­li­che aus schwie­ri­gen fi­nan­zi­el­len Ver­hält­nis­sen bei der Schul­aus­bil­dung auf dem Weg zum Abitur oder der Fach­hoch­schul­rei­fe. Ein­mal jähr­lich bie­tet es die Som­mer­aka­de­mie in dem Eli­te-In­ter­nat Schloss Sa­lem in Über­lin­gen an. Dort ler­nen die Sti­pen­dia­ten in Kur­sen und Pro­jek­ten vie­le Ge­bie­te der Wis­sen­schaft ken­nen.

Ih­re Mut­ter stammt aus Ka­sachs­tan, ihr Va­ter aus der Ukrai­ne, sie selbst ist in Deutsch­land ge­bo­ren. Die jun­ge Frau in­ter­es­siert sich be­son­ders für Bio­che­mie und möch­te spä­ter vi­el­leicht ein­mal Me­di­zin stu­die­ren. Aber auch die Wirt­schaft und das Rei­sen ha­ben es ihr an­ge­tan, wes­we­gen sie ein Stu­di­um der Tou­ris­mus­wirt­schaft eben­falls in Er­wä­gung zieht. Sie möch­te sich ih­ren Ho­ri­zont aber of­fen hal­ten.

Die 16-Jäh­ri­ge hat­te es nicht leicht, da ih­re Mut­ter als Kon­di­to­rin die Al­lein­ver­die­ne­rin in der fünf­köp­fi­gen Fa­mi­lie ist. Da muss­te das Geld zum Bei­spiel für Schul­aus­flü­ge an­ders or­ga­ni­siert wer­den. Ih­re Ober­stu­fen­ko­or­di­na­to­rin, die über die schwie­ri­gen Um­stän­de Be­scheid wuss­te, und ei­ne Sti­pen­dia­tin aus dem Jahr­gang vor ihr mach­ten sie auf das Pro­gramm auf­merk­sam. Am stärks­ten er­lebt die Schü­le­rin des Ma­ria-Ward-Gym­na­si­ums den Ein­fluss auf ih­ren All­tag durch ih­re neu ge­won­ne­nen so­zia­len Kon­tak­te. „Ich ha­be so vie­le net­te und of­fe­ne Men­schen aus so vie­len un­ter­schied­li­chen Kul­tu­ren ken­nen­ge­lernt. Wir sind al­le auf der glei­chen Wel­len­län­ge und ha­ben en­ge Freund­schaf­ten ge­schlos­sen. Das hat mich wirk­lich über­wäl­tigt“, be­rich­tet sie.

In ih­rer Frei­zeit spielt Jes­si­ca ger­ne Ten­nis und Kla­vier. Ih­ren Un­ter­richt kann sie dank des Sti­pen­di­ums nun sel­ber be­zah­len und so ih­re Mut­ter ent­las­ten. In der Som­mer­aka­de­mie konn­te sie auch mehr Er­fah­run­gen für Auf­trit­te sam­meln. „Ich ha­be schon so viel ge­lernt, da­für bin ich dank­bar. Und jetzt ist auch so viel mehr Mu­sik in mei­nem Le­ben“, er­zählt die be­geis­ter­te Kla­vier­spie­le­rin. Am Abend der Kul­tu­ren, ei­nem wei­te­ren Pro­jekt der Som­mer­aka­de­mie, möch­te sie ein Stück von Tschai­kow­sky spie­len.

Foto: Sagit­h­jan Su­ren­dra

Jes­si­ca Ster­klow will spä­ter vi­el­leicht Me­di­zin stu­die­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.