Was tut sich an der Rat­haus-Fas­sa­de?

Ein Blick hin­ter die Ge­rüst-Pla­ne

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - VON MICHA­EL HÖRMANN

Spä­tes­tens am Sonn­tag, 11. Sep­tem­ber, soll sich das Augs­bur­ger Rat­haus wie­der oh­ne Bau­ge­rüst und zu­dem un­ver­hüllt prä­sen­tie­ren. An die­sem Tag wird in Augs­burg ganz of­fi­zi­ell der bun­des­wei­te „Tag des of­fe­nen Denk­mals“er­öff­net. Die Hand­wer­ker, die ih­re Tä­tig­kei­ten hin­ter der gro­ßen Fo­lie ver­rich­ten, sind im Zeit­plan. Es sieht gut aus. Was die Pas­san­ten nicht se­hen, ist ein Ein­blick auf die lau­fen­den Ar­bei­ten. Wir bli­cken hin­ter die Fas­sa­de. Und lie­fern ein paar Zah­len da­zu: Die Rat­haus­fens­ter müs­sen neu ge­kit­tet wer­den, das macht im­mer­hin knapp zwei Ki­lo­me­ter Kan­ten. Die Fas­sa­de mit ei­nem Aus­maß von 1500 Qua­drat­me­tern will ge­säu­bert und ge­stri­chen wer­den. Da­zu braucht es 750 Ki­lo­gramm Far­be.

Die Far­be des Rat­hau­ses bleibt wie ge­habt – so ist es mit der Denk­mal­pfle­ge ab­ge­stimmt. Rund 220000 Eu­ro muss die Stadt für die Re­no­vie­rung zah­len. Es muss­te laut ih­ren An­ga­ben ge­han­delt wer­den, da die Schä­den im­mens wa­ren.

Al­le Rat­haus­fens­ter wer­den ge­kit­tet und neu ge­stri­chen.

Bau­stel­le mit Aus­sicht – auf die Ma­xi­mi­li­an­stra­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.