Wo bleibt die Olym­pia­S­tim­mung?

Friedberger Allgemeine - - Olympische Spiele 2016 - VON SE­BAS­TI­AN KAPP sport@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Als die Er­öff­nungs­fei­er fast vor­bei war und das olym­pi­sche Feu­er be­reits brann­te, pack­te es Tom Bar­tels dann doch noch ein­mal kurz: „Die Spie­le sol­len nicht per­fekt wer­den, son­dern bra­si­lia­nisch“, sagt er plötz­lich und fiel da­bei sei­nem Kol­le­gen Ralf Scholt fast ins Wort. Es klang fast wie ein Ap­pell von Bar­tels, der schon das WM-Fi­na­le 2014 („Mach ihn, mach ihn, er macht ihn“) kom­men­tier­te, sich end­lich auf Olym­pia ein­zu­las­sen.

Denn was wir bis da­hin zu se­hen und vor al­lem zu hö­ren be­ka­men, war eher de­pri­mie­rend denn eu­pho­risch. Do­ping, Kor­rup­ti­on, Um­welt­sün­den – die Skan­da­le über­schat­ten das Tref­fen der Ju­gend der Welt. Die hat­te mit ih­rem Be­richt über das Staats­do­ping in Russ­land ei­nen wich­ti­gen, wenn­gleich not­wen­di­gen Bei­trag ge­leis­tet. Nur stellt das die Mo­de­ra­to­ren auch vor Her­aus­for­de­run­gen. Da steht dann Alex­an­der Bom­mes et­was hilf­los vor der Ka­me­ra und fragt: „Wie sol­len wir das hier an­ge­hen“? Und Schwimm-Ex­per­tin Fran­zis­ka van Alm­sick ver­kün­det, ih­ren Kin­dern von ei­ner Kar­rie­re als Spit­zen­sport­ler in die­sen Zei­ten des Do­pings nur ab­ra­ten zu kön­nen. Die Wor­te stam­men von ei­ner Frau, die über­haupt erst durch die Olym­pi­schen Spie­le 1992 in Deutsch­land be­kannt wur­de.

Über li­ni­en­treue Be­richt­er­stat­tung darf sich nie­mand be­schwe­ren. Bei­spiel: Der Vor­be­richt zur Olym­pia-Er­öff­nungs­fei­er. Da folg­te auf den Bei­trag über das Do­ping in Russ­land das Por­trät über

Fo­to: Va­le­ria Wit­ters

Ralf Scholt (links) und Tom Bar­tels vor der Er­öff­nungs­fei­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.