Gau­wei­ler for­dert Pflicht­ar­beit für Flücht­lin­ge

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Der ehe­ma­li­ge CSU-Vi­ze Pe­ter Gau­wei­ler hat die Ver­pflich­tung al­ler ar­beits­fä­hi­gen Flücht­lin­ge in Deutsch­land zur So­zi­al­ar­beit ge­for­dert. Die Flücht­lin­ge müss­ten „un­ver­züg­lich raus aus den Hei­men und ge­mein­nüt­zi­ge Ar­beit leis­ten“, sag­te Gau­wei­ler der Welt am

Sonn­tag. Ih­nen oh­ne Ge­gen­leis­tun­gen Un­ter­stüt­zung zu­kom­men zu las­sen, be­för­de­re ih­re „Ver­wahr­lo­sung durch Mü­ßig­gang“. Gau­wei­ler sag­te, am bes­ten wä­re sei­ner Mei­nung nach „ei­ne Art al­le ar­beits­fä­hi­gen Flücht­lin­ge ver­pflich­ten­der zi­vi­ler Er­satz­dienst“. Der Münch­ner Rechts­an­walt hat­te im Früh­jahr 2015 sein Bun­des­tags­man­dat und sei­nen Pos­ten als stell­ver­tre­ten­der CSU-Chef nach ei­nem Streit mit dem CSU-Vor­sit­zen­den Horst See­ho­fer auf­ge­ge­ben; er be­tei­ligt sich aber nach wie vor als Red­ner an De­bat­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.