Koral­len­rif­fe dro­hen zu ster­ben

Friedberger Allgemeine - - Panorama -

Genf Die Koral­len­blei­che vor den Ma­le­di­ven schrei­tet wei­ter voran; schuld dar­an ist die Er­wär­mung des Mee­res durch das Wet­ter­phä­no­men El Ni­ño. Die In­ter­na­tio­na­le Na­tur­schut­zu­ni­on (IUCN) warn­te, dass rund 60 Pro­zent der Koral­len­ko­lo­ni­en vor der In­sel­grup­pe im In­di­schen Oze­an schon aus­geb­li­chen sei­en. In ei­ni­gen Be­rei­chen lie­ge der An­teil so­gar bei 90 Pro­zent. „Vor­läu­fi­ge Er­geb­nis­se zum Aus­maß der Blei­che sind alar­mie­rend, es wur­de be­reits ein ers­tes Koral­lenster­ben be­ob­ach­tet“, sag­te der For­schungs­grup­pen­lei­ter Ameer Abdullah vom IUCN.

Die Ma­le­di­ven sind we­gen ih­rer far­ben­präch­ti­gen Koral­len­rif­fe ein be­lieb­tes Tou­ris­ten- und Tau­cherziel. Koral­len­blei­che tritt auf, wenn war­mes Was­ser oder an­de­re un­nor­ma­le Be­din­gun­gen die Koral­len da­zu brin­gen, win­zi­ge fo­to­syn­the­ti­sche Al­gen ab­zu­sto­ßen und so ih­re Far­be zu ver­lie­ren. Aus­geb­li­che­ne Koral­len dro­hen zu ster­ben, wenn sich die La­ge nicht wie­der nor­ma­li­siert. We­gen El Ni­ño stie­gen die Erd- und Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren 2015 und An­fang des Jah­res auf ein Re­kord­ni­veau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.