Kein Geld für Tie­re

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - HIER SCHREI­BEN SIE IH­RE MEI­NUNG

Zu den Be­rich­ten über die Pro­ble­me des Zoos: Für Tie­re wird in un­se­rer Stadt kaum Geld aus­ge­ge­ben, man hört nur im­mer wie­der, dass der Zoo durch den Freun­des­kreis oder an­der­wei­tig pri­vat un­ter­stützt wird, aber, dass un­se­re Stadt den Zoo un­ter­stützt, ha­be ich ei­gent­lich noch nie ge­le­sen, hier wä­re mal ei­ne Stel­lung­nah­me von un­se­rem OB in­ter­es­sant, al­so lie­be AZ, wie wä­re es mit ei­nem In­ter­view und ei­ner aus­gie­bi­gen Be­richt­er­stat­tung da­zu? Auch un­ser Tier­heim müss­te mal er­neu­ert wer­den, wenn man hier an­de­re Tier­hei­me an­schaut z. B. Nürn­berg, ist un­ser Tier­heim ein Schand­fleck in man­chen Ab­tei­lun­gen. Geld muss in un­se­rer Stadt vor­han­den sein, da ja fast al­le Fes­te von un­se­rer Stadt flei­ßig be­zu­schusst wer­den, ich nen­ne hier nur Mo­du­lar – und das Jahr ist noch nicht zu En­de. Hel­mut Stohr, Augs­burg

Ele­fan­ten sind be­liebt

Dass ge­ra­de auch die Ele­fan­ten bei gro­ßen und klei­nen Be­su­chern sehr be­liebt sind, kann je­der se­hen, der öf­ter im Zoo ist. Und wenn die Le­bens­raum­zer­stö­rung und die Wilderei im der­zei­ti­gen Tem­po wei­ter­geht, kann man Ele­fan­ten künf­tig oh­ne­hin nur noch in Zoos er­le­ben. An­ge­sichts der Sum­me, wel­che der Zoo für ein art­ge­mä­ßes Ge­he­ge braucht, kann man nur hof­fen, dass der Stadt­rat kurz mal an die Sum­me denkt, die für das Thea­ter auf­ge­bracht wer­den muss. Da soll­te doch für ei­ne art­ge­rech­te Tier­hal­tung auch was mög­lich ge­macht wer­den. Es gä­be si­cher ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten ei­ner städ­ti­schen Be­tei­li­gung. Dass der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.