Tor­hü­ter ste­hen im Brenn­punkt

So­wohl der BC Rin­nen­thal als auch der SV Me­ring ha­ben ih­ren Schluss­leu­ten ei­ni­ges zu ver­dan­ken. Drei Trai­ner sind nach die­sem Spiel­tag rest­los zu­frie­den

Friedberger Allgemeine - - Friedberg - VON PE­TER KLEIST

Fried­berg/Kis­sing/Me­ring Wenn man mit ei­nem Sieg in ei­ne Sai­son star­tet, dann hat man ei­gent­lich al­les rich­tig ge­macht. Doch Vin­cent Au­mil­ler, der Trai­ner des BC Rin­nen­thal, fand nach dem 3:1 zum Auf­takt der Kreisliga Ost ge­gen den SV Thierhaupten schon noch et­was, was ihm nicht so hun­dert­pro­zen­tig ge­fal­len hat­te. „Vor al­lem in der ers­ten Halb­zeit sind wir mit der Tak­tik des Geg­ners nicht gut zu­recht­ge­kom­men, wa­ren schnell 0:1 hin­ten und la­gen zur Pau­se ei­gent­lich ziem­lich glück­lich mit 2:1 vor­ne“, so der BCR-Trai­ner, der ei­nen Spie­ler be­son­ders für die knap­pe Füh­rung ver­ant­wort­lich mach­te: Tor­hü­ter Fe­lix Fuhr­mann. „Der Fe­lix hat uns mit ei­ni­gen star­ken Pa­ra­den den Vor­sprung ge­si­chert“, so Au­mil­ler. Der hat­te bald nach dem 0:1 per Frei­stoß den Aus­gleich be­sorgt – di­rekt üb­ri­gens, ob­wohl es ei­gent­lich ein in­di­rek­ter Frei­stoß ge­we­sen wä­re. „Das war schon ku­ri­os, aber nicht nur in der Sze­ne wirk­te der Un­par­tei­ische nicht ganz si­cher“, mein­te der Trai­ner. Nach der Pau­se aber war Rin­nen­thal bes­ser und mit dem 3:1 war die Sa­che so gut wie durch. „Ich bin rund­um zu­frie­den, wir ha­ben nichts mehr zu­ge­las­sen und hät­ten so­gar noch hö­her ge­win­nen kön­nen“, er­klär­te der BCRCoach.

In der Landesliga Südwest ge­riet ein Trai­ner, an­ge­spro­chen auf die Leis­tung sei­nes Teams, fast ins Schwär­men: Alex Bartl vom FC Stätz­ling. Sei­ne Trup­pe kam beim Mit­auf­stei­ger Gil­ching zu ei­nem 3:1-Sieg, ob­wohl ei­ne gan­ze Rei­he von Spie­lern fehl­te und auch vor Spiel­be­ginn die Hi­obs­bot­schaf­ten nicht ab­ris­sen. „Beim warm ma­chen muss­ten Mar­vin Gaag und Ra­pha­el Schi­mo­nek pas­sen und in der Halb­zeit muss­te auch noch Ste­fan Reintha­ler raus“, so Bartl, der sein Team über den Schel­len-Kö­nig lob­te. „Was die ge­zeigt ha­ben, das war gro­ße Klas­se, das war Bom­be – und auch ein Rück­stand hat uns nicht aus der Ru­he ge­bracht“, mein­te er. Zu­dem ge­lang es den De­fen­siv­spie­lern Chris­toph Mit­ter­mai­er und Noah Wasch­kut, Gil­chings Top­tor­jä­ger Ra­mon Adofo kom­plett aus dem Spiel zu neh­men. „Der hat­te nicht ei­ne Chan­ce“, freu­te sich Bartl. Ist Stätz­ling denn nun ei­ne Spit­zen­mann­schaft? „Schmarrn“, lau­tet die kna­cki­ge Ant­wort des Trai­ners. „Wir schau­en von Spiel zu Spiel – und da tun sol­che Punk­te halt ein­fach gut“, so Bartl. Er hat­te schon ein gu­tes Ge­fühl vor dem Spiel in Ober­wei­kerts­ho­fen – und das soll­te Vla­di­mir Ma­nis­la­vic, den neu­en Trai­ner des Kis­sin­ger SC auch nicht trü­gen. Mit 2:0 ge­wann der KSC in Ober­bay­ern und durf­te sich zu­recht über sei­nen ers­ten Drei­er freu­en. „Wir ha­ben sehr gut ge­spielt und sind si­cher auch von dem frü­hen Platz­ver­weis für Pe­ter Her­ger be­güns­tigt wor­den“, mein­te der Coach, der sein Team lob­te. „Es hat sich in den letz­ten Wo­chen an­ge­deu­tet, dass ein­mal ein Sieg her­aus­sprin­gen wür­de. Die Jungs ar­bei­ten im Trai­ning gut, die Ab­läu­fe klap­pen im­mer bes­ser – wir sind auf ei­nem gu­ten Weg, auch wenn es noch ei­ni­ge De­fi­zi­te gibt“, er­klär­te Ma­nis­la­vic. Von Be­ginn an ha­be sei­ne Mann­schaft do­mi­niert und letzt­lich wä­re auch ein hö­he­rer Sieg mög­lich ge­we­sen.

Aus­wärts läuft es beim SV Me­ring, doch vor hei­mi­schem Pu­bli­kum klappt es bei Wei­tem noch nicht nach Wunsch. Ge­gen den FV Il­ler­tis­sen II reich­te es für die Me­rin­ger nur zu ei­nem 1:1, ei­nem Re­sul­tat, das Co-Trai­ner Andre­as Holz­mann letzt­lich als „ge­recht“be­zeich­ne­te. „Wir hat­ten in der ers­ten Halb­zeit mehr Chan­cen, Il­ler­tis­sen hät­te in den letz­ten drei, vier Mi­nu­ten mit ge­fähr­li­chen Kon­tern die Par­tie auch noch ge­win­nen kön­nen“, so Holz­mann. Der hob auch ei­nen Spie­ler her­vor: Sei­nen jun­gen Tor­hü­ter Se­bas­ti­an Hol­len­zer. „Der hat bei den Kon­tern wirk­lich sehr gut ge­hal­ten und uns den Punkt ge­ret­tet“, er­klär­te der Me­rin­ger Co-Trai­ner. Man hat­te sich mehr er­hofft, doch noch feh­le die Kon­stanz, im­mer das zu zei­gen, was man ei­gent­lich zei­gen kön­ne. Schon am Mitt­woch ab 18.15 Uhr un­ter­neh­men die Me­rin­ger den nächs­ten Ver­such, den ers­ten Heim­sieg der Sai­son ein­zu­fah­ren: dann al­ler­dings im Po­kal ge­gen den TSV Aind­ling.

Fo­to: Pe­ter Kleist

Si­cher pack­te Rin­nent­hals Tor­hü­ter Fe­lix Fuhr­mann nicht nur in die­ser Sze­ne zu. Er hielt mit ei­ni­gen Glanz­pa­ra­den sein Team vor der Pau­se im Spiel und war so mit ein Ga­rant für den 3:1-Sieg des BCR zum Sai­son­auf­takt ge­gen Thierhaupten.

Fo­to: Pe­ter Kleist

Voll des Lo­bes für sein Team: Stätz­lings Trai­ner Alex Bartl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.