Ge­ne­ral­pro­be für den FCA

Ge­gen den FC Va­duz be­strei­tet der Bun­des­li­gist FC Augs­burg sein letz­tes Test­spiel vor dem ers­ten Pflicht­spiel. Trai­ner Dirk Schus­ter hat ei­ni­ge Wün­sche an sein Team

Friedberger Allgemeine - - Sport Regional - VON WOLF­GANG LANGNER

Wo steht mo­men­tan der FC Augs­burg? Ei­ne Fra­ge, die schwer zu be­ant­wor­ten ist. Der Fuß­ball-Bun­des­li­gist hat in den ver­gan­ge­nen zwei Mo­na­ten un­ter dem neu­en Trai­ner Dirk Schus­ter hart und in­ten­siv ge­ar­bei­tet, aber wie sieht das in der Pra­xis aus? Am heu­ti­gen Frei­tag (18.30 Uhr) bei der Ge­ne­ral­pro­be in Ger­ma­rin­gen ge­gen den FC Va­duz aus Liech­ten­stein will Schus­ter zu­min­dest wei­te­re wich­ti­ge Er­kennt­nis­se ge­win­nen. Schließ­lich steht ei­ne Wo­che spä­ter mit dem DFBPo­kal­spiel in Pful­len­dorf ge­gen den FV Ra­vens­burg das ers­te Pflicht­spiel auf dem Pro­gramm.

Schus­ter hat vor dem letz­ten Test­spiel ei­ni­ge Wün­sche: „Wich­tig ist, dass die Vor­ga­ben um­ge­setzt wer­den. Da­bei geht es vor al­lem um sau­be­re de­fen­si­ve Ar­beit, kom­pak­tes De­fen­siv­ver­hal­ten, ak­ti­ve Zwei­kampf­füh­rung und mu­ti­ges Of­fen­siv­spiel und dass die er­ar­bei­te­ten Au­to­ma­tis­men zum Tra­gen kom­men.“

Der FC Va­duz ist als Geg­ner da­bei in der Ka­te­go­rie „In­ter­na­tio­na­les Leicht­ge­wicht“an­zu­sie­deln. Der Ver­ein ist so­wohl Mit­glied des Liech­ten­stei­ni­schen wie auch des Schwei­zer Fuß­ball­ver­bands und spielt in der höchs­ten Schwei­zer Li­ga, der Su­per Le­ague. Seit 1992 ver­sucht die Mann­schaft im­mer wie­der, in ei­nen in­ter­na­to­na­len Wett­be­werb vor­zu­sto­ßen, ist dar­an aber in den Eu­ro­pa-Po­kal­wett­be­wer­ben im­mer in der 1. oder 2. Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de ge­schei­tert. Le­dig­lich 1997 qua­li­fi­zier­te sich der FC Va­duz im da­ma­li­gen Wett­be­werb des Eu­ro­pa­po­kals der Po­kal­sie­ger für die 1. Run­de. Dort un­ter­lag der FC Va­duz al­ler­dings Paris Sain­tGer­main klar mit 0:7. In der Su­per Le­ague wird im Ge­gen­satz zur Bun­des­li­ga be­reits seit ei­ni­gen Wo­chen wie­der um Punk­te ge­spielt. Mit vier Punk­ten steht der FC Va­duz ziem­lich in der Ta­bel­len­mit­te des Zeh­ner­felds. Am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de ver­lor Va­duz zu Hau­se ge­gen den FC Lu­zern mit 1:3. „Va­duz wird uns si­cher­lich for­dern“, ist Schus­ter über­zeugt.

Nach dem Weg­gang von Ra­g­nar Kla­van zum FC Li­ver­pool ist die Po­si­ti­on des lin­ken In­nen­ver­tei­di­gers für den FCA noch ei­ne Bau­stel­le. Schus­ter wünscht sich auf der Po­si­ti­on noch ei­nen Neu­en und Ma­na­ger Ste­fan Reu­ter ist zu­min­dest ge­willt, dem Trai­ner die­sen Wunsch zu er­fül­len. Zu­letzt im Test­spiel ge­gen den FC Süd­ti­rol spiel­te der HSV-Neu­zu­gang Go­j­ko Ka­car auf die­ser Po­si­ti­on. Ob er auch ge­gen Va­duz spielt, kann Schus­ter de­fi­ni­tiv nicht sa­gen: „Ka­car hat in den letz­ten Ta­gen auf­grund sei­ner Rü­cken­be­schwer­den re­du­ziert trai­niert. Wich­tig ist, dass er 100 Pro­zent fit ist, und dann wer­den wir das ent­schei­den.“

Ei­ne wei­te­re Ent­schei­dung steht eben­falls noch aus. Dirk Schus­ter und sein Trai­ner­team ha­ben für die kom­men­de Saison noch kei­nen Ka­pi­tän be­stimmt. Paul Ver­ha­egh führ­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Mann­schaft auf das Feld, und ver­mut­lich wird er das auch in der kom­men­den Saison tun. Doch sei­ne fi­na­le Ent­schei­dung will Schus­ter erst vor dem DFB-Po­kal­spiel in ei­ner Wo­che ge­gen Ra­vens­burg be­kannt ge­ben.

Ver­zich­ten muss der Trai­ner da­bei wei­ter­hin auf die Ver­letz­ten JanIng­wer Callsen-Bra­cker, Ra­pha­el Fram­ber­ger, Mar­vin Fried­rich, Tim Ma­tavz und Olym­pia-Fah­rer Phil­ipp Max. Letz­te­rer hat­te jetzt in Rio sein ers­tes Er­folgs­er­leb­nis. Links­ver­tei­di­ger Max wur­de beim 10:0-Sieg über die Fi­dschi-In­seln in der 46. Mi­nu­te ein­ge­wech­selt und kam zu sei­nem ers­ten Ein­satz.

Apro­pos Olym­pia. Ser­ge Gn­ab­ry, der Team­kol­le­ge von Max, spiel­te sich ziem­lich in den Vor­der­grund. Der ge­bür­ti­ge Stutt­gar­ter, der für den FC Ar­senal in En­g­land spielt, ist durch sei­ne gu­ten Leis­tun­gen und sei­ne bis­her fünf er­ziel­ten To­re äu­ßerst an­ge­nehm auf­ge­fal­len. Des­halb war es nicht ver­wun­der­lich, dass an­geb­lich Her­tha BSC an Gn­ab­ry in­ter­es­siert sei.

Laut bie­tet die Her­tha „in die­sen Di­men­sio­nen nicht mit“. Das könn­te al­ler­dings auch hei­ßen, dass die Ber­li­ner den Kampf um FCA-Au­ßen­stür­mer Alex­an­der Ess­wein noch nicht auf­ge­ge­ben ha­ben. »Kom­men­tar

Fo­to: Ul­rich Wa­gner

Letz­ter Test vor dem ers­ten Pflicht­spiel: Trai­ner Dirk Schus­ter und sei­ne Mann­schaft spie­len heu­te ge­gen den FC Va­duz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.