War­um zö­gert Schus­ter?

Friedberger Allgemeine - - Sport Regional - VON JO­HAN­NES GRAF FCA-Ka­pi­tän jo­ga@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Dass ein Trai­ner sei­ne Mann­schaft ken­nen­ler­nen will, ehe er per­so­nel­le Ent­schei­dun­gen trifft, macht Sinn. Ist so­gar zwin­gend er­for­der­lich. Dirk Schus­ter ist neu beim FC Augs­burg, Ge­pflo­gen­hei­ten und team­in­ter­ne Vor­gän­ge sind ihm zu­nächst fremd. Zu­dem hat je­der Pro­fi sei­ne Be­find­lich­kei­ten – manch ei­ner von ih­nen weiß nicht ein­mal, ob er nach En­de der Trans­fer­frist noch beim FCA un­ter Ver­trag steht. Dass der Klub sich nicht scheut, Stamm­spie­ler ab­zu­ge­ben, hat Ra­g­nar Kla­vans Wech­sel ge­zeigt.

Paul Ver­ha­egh in­des steht nicht im Ver­dacht, den FCA in Kür­ze zu ver­las­sen. Seit Jah­ren als Rechts­ver­tei­di­ger ge­setzt, an­er­kannt in der Mann­schaft, ver­wur­zelt im Ver­ein. Der Nie­der­län­der über­nimmt Ver­ant­wor­tung, führt, spricht Pro­ble­me an, übt Selbst­kri­tik. Das Ka­pi­tän­s­amt füllt er ge­wis­sen­haft aus. Trai­ner Schus­ter weiß, was er am 32-Jäh­ri­gen hat. Er­klär­te jüngst so­gar, er woll­te ihn ein­mal nach Darm­stadt ho­len. Um­so ver­wun­der­li­cher wirkt da, dass sich der Trai­ner beim Ka­pi­tän nicht längst fest­ge­legt hat. War­um Schus­ter so lan­ge zö­gert? Er soll­te es er­klä­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.