Vier Hoch­bee­te für das El­li­nor-Hol­land-Haus

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Ih­ren ei­ge­nen Gar­ten hat Ines Rol­ler im Griff. Des­halb muss­te sie nicht lan­ge über­le­gen, als sie letz­ten No­vem­ber bei der Pres­se­ball-Tom­bo­la ei­nen Gut­schein der Gärt­ne­rei Her­bert Wör­ner ge­wann: Sie nutzt ihn nicht für sich, son­dern stif­te­te ihn kur­zer­hand dem El­li­nor-Hol­land-Haus. Die Ein­rich­tung der Stif­tung Kar­tei der Not bie­tet Menschen, die un­ver­schul­det in Not ge­ra­ten sind, vor­über­ge­hend ein Heim. Der Gut­schein über 5000 Eu­ro wur­de jetzt in vier Hoch­bee­te „um­ge­wan­delt“. Ge­mein­sam mit So­zi­al­päd­ago­gin Lau­ra Weis­haupt be­pflan­zen und be­treu­en die Be­woh­ner ih­re klei­nen Gär­ten und ler­nen so auch, was es be­deu­tet, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men. Arnd Han­sen, Ge­schäfts­füh­rer der Kar­tei der Not, ist äu­ßerst an­ge­tan von der päd­ago­gisch sinn­vol­len An­schaf­fung.

Frie­dens­häus­chen sind der Ren­ner

Die Augs­bur­ger lie­ben die Frie­dens­häus­chen. Das Team um das Ehe­paar May­er konn­te wie­der ei­ni­ges Geld für den gu­ten Zweck spen­den, dar­un­ter an die Kar­tei der Not. Sie er­hielt 400 Eu­ro aus dem Ver­kauf bei der Frie­den­s­ta­fel. An die St.-Gre­gor-Kin­der- und Ju­gend­hil­fe flos­sen 600 Eu­ro von der Frie­den­s­ta­fel so­wie 1000 Eu­ro aus den Früh­lings­ein­nah­men. Die Häu­schen kön­nen lau­fend im Ca­fé Sa­moc­ca an der Her­m­an­stra­ße, bei der Rei­ni­gung Ra­pid am Per­lach­berg und im Zeug­haus er­stan­den wer­den. „Ren­ner“sind die Mo­ti­ve Ma­ria Kno­ten­lö­se­rin und Rat­haus mit Per­lach­turm. Auch al­le Augs­bur­ger Kir­chen kön­nen be­stellt wer­den.

Fo­to: Micha­el Hoch­ge­muth

Her­bert Wör­ner, Ines Rol­ler, Arnd Han­sen (Kar­tei der Not) und So­zi­al­päd­ago­gin Lau­ra Weis­haupt (v.l.) freu­en sich über die neu­en Hoch­bee­te fürs El­li­n­orHol­land-Haus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.