Pre­mie­re und Rück­kehr

Für Bay­ern-Trai­ner An­ce­lot­ti geht es erst­mals um ei­nen Ti­tel in Deutsch­land und der neue Münch­ner Hum­mels steht vor ei­nem schwie­ri­gen Wie­der­se­hen mit al­ten Be­kann­ten

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Mün­chen Pflicht­spiel­de­büt für Bay­ern-Coach Car­lo An­ce­lot­ti, ers­ter Stress­test für den rund­er­neu­er­ten BVB, emo­tio­na­le Rück­kehr von Mats Hum­mels – der 54. Bun­des­li­gasai­son steht ei­ne viel be­ach­te­te Ou­ver­tü­re be­vor. Das Du­ell um den Su­per­cup zwi­schen Bo­rus­sia Dort­mund und dem FC Bay­ern Mün­chen sorgt aus meh­re­ren Grün­den für Ge­sprächs­stoff.

Die Zei­ten, in de­nen der Wett­be­werb als bes­se­rer Test be­lä­chelt wur­de, sind lan­ge vor­bei. Ho­he TVEin­schalt­quo­ten, die gu­te Aus­lands­ver­mark­tung und der schnel­le Ver­kauf al­ler 81360 Ein­tritts­kar­ten für das Dort­mun­der Sta­di­on do­ku­men­tie­ren die ge­wach­se­ne Be­deu­tung.

Kon­stel­la­tio­nen wie in die­sem Jahr er­hö­hen die Auf­merk­sam­keit für den 2010 wie­der­ein­ge­führ­ten Su­per­cup zu­sätz­lich. So be­ginnt für den Guar­dio­la-Nach­fol­ger An­ce­lot­ti ei­ne neue Zeit­rech­nung. Dem Ita­lie­ner bie­tet sich be­reits in sei­nem ers­ten Pflicht­spiel mit ei­nem deut­schen Team die Chan­ce, die ei­ge­ne Ti­tel­samm­lung zu ver­grö­ßern. Nicht zu­letzt des­halb kün­dig­te er ei­nen Ein- der meis­ten Na­tio­nal­spie­ler an – und das nach nur we­ni­gen Ta­gen im Trai­ning. Aus­wahl­pro­fis wie Ma­nu­el Neu­er, Ro­bert Le­wan­dow­ski oder Tho­mas Mül­ler wa­ren erst in der Vor­wo­che aus dem Ur­laub zu­rück­ge­kehrt. „Sie ha­ben gut ge­ar­bei­tet und sind be­reit“, ver­kün­de­te An­ce­lot­ti am Frei­tag.

Ei­ni­ge FCB-Stars wer­den al­ler­dings feh­len. Jé­rô­me Boateng hat­te nach sei­nem Mus­kel­bün­del­riss im Ober­schen­kel erst am Mitt­woch mit dem Trai­ning be­gon­nen, auch Hol­ger Bad­stu­ber ar­bei­tet nach Aus­kunft von An­ce­lot­ti nur in­di­vi­du­ell an sei­nem Come­back. Für Ar­jen Rob­ben und Re­na­to San­ches konn­te der Coach im­mer­hin ei­ne Rück­kehr ins Trai­ning in Aus­sicht stel­len. Rob­ben soll zu­nächst aber nur Lauf­ein­hei­ten ab­sol­vie­ren. Neu­zu­gang San­ches muss­te zu­letzt eben­falls we­gen ei­ner Ober­schen­kel­ver­let­zung pau­sie­ren; der Por­tu­gie­se könn­te in der nächs­ten Wo­che mit dem Trai­ning star­ten, hofft An­ce­lot­ti.

Dass nach dem Su­per­cup knapp zwei Wo­chen Zeit blei­ben bis zum Auf­takt in die Bun­des­li­ga am 26. Au­gust ge­gen Wer­der Bremen – da­zwi­schen steht noch der Po­kal-Auf­takt in Je­na an – be­ru­higt An­ce­lot­ti. „Ich den­ke, wir ha­ben Zeit, die Spie­ler bis zum Sai­son­start fit zu krie­gen. Das ist das Wich­tigs­te. Die ver­letz­ten Spie­ler kön­nen die Pau­se nut­zen für das ers­te oder zwei­te Spiel in der Bun­des­li­ga.“

Im aus­ver­kauf­ten Sta­di­on in Dort­mund er­war­tet der Ita­lie­ner „ein wich­ti­ges und schwe­res Spiel“. Ge­gen Bo­rus­sia Dort­mund ge­he es nicht nur um Pres­ti­ge. „Es ist das ers­te of­fi­zi­el­le Spiel, ein Ti­tel in der Sai­son. Al­le Wett­be­wer­be sind wich­tig.“Noch deut­li­cher for­mu­liert das Tho­mas Mül­ler: „Es ist schö­ner, mit so ei­nem Spiel zu star­satz ten als mit ei­nem Nul­lacht­fünf­zehnSpiel. Es geht um ei­nen Ti­tel.“

Auch Mats Hum­mels geht nicht un­be­fan­gen in die Par­tie. Der In­nen­ver­tei­di­ger kommt nach acht­ein­halb Jah­ren beim BVB erst­mals als Geg­ner in den Si­gnal Idu­na Park und muss des­halb eben­falls mit laut­star­ken Un­muts­be­kun­dun­gen rech­nen. Sein neu­er Mann­schafts­kol­le­ge Tho­mas Mül­ler er­griff pro­phy­lak­tisch Par­tei für den eins­ti­gen Dort­mun­der Ka­pi­tän: „Pfif­fe wä­ren aus mei­ner Sicht voll­kom­me­ner Quatsch. Er hat wirk­lich den Er­folg mit zu­rück­ge­bracht als füh­ren­de Fi­gur, auch in den letz­ten Jah­ren. Man kann auch mal ein biss­chen Dank­bar­keit zei­gen.“

Trai­ner An­ce­lot­ti er­wägt of­fen­bar nicht, Hum­mels ei­nen mög­li­chen Spieß­ru­ten­lauf zu er­spa­ren: „Hum­mels hat viel Er­fah­rung. Ich ha­be ihn in die­ser Wo­che ge­se­hen, er ist ru­hig und kon­zen­triert. Er wird ein gu­tes Spiel ma­chen.“

„Es ist schö­ner, mit so ei­nem Spiel zu star­ten, als mit ei­nem Nul­lacht­fünf­zehnSpiel. Es geht um ei­nen Ti­tel.“Tho­mas Mül­ler über die Su­per­cup-Par­tie

ge­gen Dort­mund

Su­per­cup; Bo­rus­sia Dort­mund – FC Bay­ern Mün­chen, Sonn­tag, 20.30 Uhr, live auf Sky und im ZDF

Fo­to: Wit­ters

Die Par­tie in Dort­mund ist für sie ein be­son­de­res Spiel: Bay­ern-Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti (links) und FCB-Spie­ler Mats Hum­mels.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.