Frau beißt Po­li­zis­ten in der Fuß­gän­ger­zo­ne

Be­am­ter in Zi­vil er­tappt die 30-Jäh­ri­ge auf fri­scher Tat

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

30-Jäh­ri­ge hat­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag in ei­nem Ge­schäft in der Augs­bur­ger Fuß­gän­ger­zo­ne ei­nen Geld­beu­tel ge­kauft. Gleich­zei­tig woll­te sie laut Po­li­zei­be­richt aber auch ei­ne Ta­sche im Wert von 50 Eu­ro an der Kas­se vor­bei­schmug­geln

Da­bei wur­de die Frau von ei­nem Po­li­zei­be­am­ten be­ob­ach­tet, der sich in sei­ner Frei­zeit in der Nä­he be­fand. Der Be­am­te, der in Zi­vil un­ter­wegs war, wies sich ge­gen­über der Frau als Po­li­zei­be­am­ter aus und woll­te sie vor­läu­fig fest­neh­men. Plötz­lich biss die 30-Jäh­ri­ge den Po­li­zei­be­am­ten mas­siv in den Un­ter­arm und flüch­te­te in Rich­tung Stadt­markt.

Die Be­sat­zung ei­nes Strei­fen­waEi­ne gens konn­te die Frau aber kurz dar­auf fest­neh­men.

Bei der Per­so­na­li­en­fest­stel­lung mach­te die Frau laut Po­li­zei­be­richt fal­sche An­ga­ben – was ihr nichts nütz­te, weil ih­re Iden­ti­tät schnell durch ei­ni­ge Do­ku­men­te ge­klärt wer­den konn­te, die sie bei sich hat­te. Als die Be­am­ten sie zur Wa­che brin­gen woll­ten, ha­be die Frau ge­zu­fäl­lig schrien und wie wild um sich ge­schla­gen, be­rich­tet die Po­li­zei wei­ter. Weil sie sich of­fen­bar in ei­nem psy­chi­schen Aus­nah­me­zu­stand be­fand, wur­de sie ei­nem Arzt über­ge­ben.

Die 30-Jäh­ri­ge wird nun we­gen Wi­der­stands ge­gen Voll­stre­ckungs­be­am­te, La­den­dieb­stahl und Kör­per­ver­let­zung an­ge­zeigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.