Amok­lauf: Ver­käu­fer der Waf­fe ge­fasst

Friedberger Allgemeine - - Erste Seite -

Mün­chen Der mut­maß­li­che Waf­fen­ver­käu­fer des Münch­ner Amok­läu­fers ist ge­fasst. Der 31-Jäh­ri­ge wur­de am Di­ens­tag in Mar­burg in Hes­sen fest­ge­nom­men, eben­so wie sei­ne gleich­alt­ri­ge Le­bens­ge­fähr­tin. Wäh­rend der Händ­ler wohl zu­nächst das Fi­nan­zi­el­le re­gel­te, soll die Frau dann die Waf­fen über­ge­ben ha­ben. Der 18 Jah­re al­te Amok­schüt­ze hat­te am 22. Ju­li am Münch­ner Olym­pia­Ein­kaufs­zen­trum neun Men­schen er­schos­sen und sich selbst ge­tö­tet. Die Er­mitt­ler hat­ten den mut­maß­li­chen Händ­ler, der sei­ne Waf­fen im Dar­knet an­ge­bo­ten ha­ben soll, bei ei­nem Schein­ge­schäft über­führt. Da­bei ha­be der Mann ge­sagt, dem 18-Jäh­ri­gen im Mai die bei dem Amok­lauf ver­wen­de­te Pis­to­le und dann vier Ta­ge vor der Tat Mu­ni­ti­on ver­kauft zu ha­ben. »Bay­ern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.