Ga­b­ri­el zeigt rech­ten Pöblern den Mit­tel­fin­ger

Friedberger Allgemeine - - Politik -

SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el hat ei­ner Grup­pe von pö­beln­den rech­ten De­mons­tran­ten bei ei­nem Auf­tritt in Nie­der­sach­sen den Mit­tel­fin­ger ge­zeigt. Der Vor­fall er­eig­ne­te sich schon am Frei­tag bei ei­nem Be­such in Salz­git­ter. Dort ver­such­ten Ver­mumm­te, mit rech­ten Pa­ro­len den Auf­tritt Ga­b­ri­els zu stö­ren. Sie be­schimpf­ten ihn un­ter an­de­rem als „Volks­ver­rä­ter“. Am Di­ens­tag tauch­te im In­ter­net ein Vi­deo von dem Zwi­schen­fall auf. Dar­auf ist zu se­hen, wie Ga­b­ri­el mit ei­nem mü­den Lä­cheln auf die rech­ten Stö­rer reagiert, erst ab­winkt, ih­nen dann den „Stin­ke­fin­ger“zeigt und sich schließ­lich ab­wen­det. SPD-Krei­se be­stä­tig­ten den Vor­fall.

Mit­glied der Sau­er­land­grup­pe aus der Haft ent­las­sen

Der in­zwi­schen 36 Jah­re al­te Fritz G. aus Ulm, der als Mit­glied der so­ge­nann­ten Sau­er­land­grup­pe zu zwölf Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den war, ist nach In­for­ma­tio­nen des

aus der Haft ent­las­sen wor­den. Nach­dem er zwei Drit­tel der Haft ab­ge­ses­sen ha­be, sei der Rest zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt wor­den. Fritz G.s Rechts­an­walt ha­be die Frei­las­sung be­stä­tigt. Zwei Sach­ver­stän­di­ge hät­ten zur Ge­fähr­lich­keit von Fritz G. „güns­ti­ge Pro­gno­sen“ab­ge­ge­ben. Die so­ge­nann­te Sau­er­land­grup­pe hat­te Ter­ror­an­schlä­ge in Deutsch­land ge­plant. Sie war im Sep­tem­ber 2007 fest­ge­nom­men wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.