Mar­co Reus fährt wie­der mit dem Au­to

Dies­mal darf er das auch

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Dort­mund Herz­li­chen Glück­wunsch, Mar­co Reus! Wie der Na­tio­nal­spie­ler ge­gen­über der zu­gab, hat er die Füh­rer­schein­prü­fung be­stan­den. Reus war zum Trai­ning mit ei­nem Au­to ge­fah­ren. Ein Re­por­ter hat­te ihn dar­auf­hin zur Re­de ge­stellt. Der be­stä­tig­te, am Mon­tag die theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Prü­fung be­stan­den zu ha­ben. „Ja, es stimmt, dass ich mei­ne Füh­rer­schein­prü­fung be­stan­den ha­be. Ich bin froh, dass das Ka­pi­tel da­mit ab­ge­schlos­sen ist“, zi­tiert das Blatt.

2014 muss­te Mar­co Reus we­gen nach­ge­wie­se­nem Fah­rens oh­ne Füh­rer­schein ei­ne Stra­fe von 540000 Eu­ro (90 Ta­ges­sät­ze zu je 6000 Eu­ro) be­zah­len. Seit­dem galt er als Fuß­gän­ger und be­müh­te sich dar­um, den Füh­rer­schein nach­zu­ho­len. Zu ei­nem Aus­schluss aus der Na­tio­nal­mann­schaft kam es da­mals nicht, weil Joa­chim Löw an dem Mit­tel­feld­spie­ler von Dort­mund fest­hielt. ihn

Mar­co Reus

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.