Der schwä­bi­sche Su­per­diens­tag an un­se­rem mo­bi­len Schreib­tisch und im Bahn­park

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton Regional - Fo­to: Micha­el Schrei­ner

Blau­er Him­mel, Son­nen­schein – für den schwä­bi­schen Su­per­diens­tag an un­se­rem mo­bi­len Re­dak­ti­ons­schreib­tisch in der Hoch­feld­stra­ße zeig­te sich das Wet­ter von sei­ner bes­ten Sei­te. Und wir wa­ren er­staunt, wie viel Zu­schau­er ka­men, um die­se Stim­me zu hö­ren, die frü­her so oft im

zu hö­ren war, wenn es schwä­bisch zu­ge­hen soll­te: 200 Mal hat Her­mann Wäch­ter die Sen­dung „Hei­mat­spie­gel“mo­de­riert. Ges­tern kam er für un­se­re Som­mer­se­rie „Kul­tur aus der Hoch­feld­stra­ße“an un­se­ren Schreib­tisch vor der Ker­schen­stei­ner Schu­le. Und er­zähl­te dort zum Bei­spiel, wie das war, als er für ei­ne Fern­seh­do­ku­men­ta­ti­on über Augs­burg zu Dreh­ar­bei­ten am Haupt­bahn­hof war und dort der An­sa­ger die neu­en Fahr­gäs­te in brei­tes­tem Säch­sisch be­grüß­te. Schnitt. Noch ein­mal. Aber mit ei­nem schwä­bi­schen Bahn­hofs­spre­cher. Das i-Tüp­fel­chen bei sei­nem Open-Air-Auf­tritt in der Hoch­feld­stra­ße setz­te der Zit­her­spie­ler Karl Hahn. Kom­plett wur­de der schwä­bi­sche Su­per­diens­tag, als spä­ter Gustl Mair ali­as Hans-Rai­ner May­er sei­ne Gi­tar­re an un­se­rem Schreib­tisch stimm­te und sei­ne Lie­der sang, dar­un­ter ein ei­gens für uns ge­schrie­be­ner Hoch­feld-Song. Und das war an die­sem Di­ens­tag noch nicht al­les. Im Bahn­park gab es ei­ne Spe­zi­al­füh­rung ex­tra für al­le Be­su­cher an un­se­rem mo­bi­len Re­dak­ti­ons­schreib­tisch. Le­sen Sie mor­gen mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.