Mör­der er­press­te Lidl

Ver­bre­chen Er steht im Fall Anneli vor Ge­richt

Friedberger Allgemeine - - Panorama -

Dres­den Knapp drei Wo­chen vor der Ent­füh­rung und Er­mor­dung der 17-jäh­ri­gen Anneli-Ma­rie aus Sach­sen soll ei­ner der mut­maß­li­chen Tä­ter ver­sucht ha­ben, 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro von ei­ner Su­per­markt­ket­te zu er­pres­sen. Dem Spie­gel zu­fol­ge han­delt es sich da­bei um Lidl.

In zwei An­ru­fen droh­te ein Mann En­de Ju­li mit prä­pa­rier­ten Pro­duk­ten und ei­ner „Ät­her­bom­be“, wie Kri­mi­nal­ober­kom­mis­sar Kurt Ham­mer ges­tern im Anneli-Pro­zess vor dem Land­ge­richt Dres­den sag­te.

Mit­te Au­gust sei­en den Er­mitt­lern Par­al­le­len zu dem Ent­füh­rungs­fall auf­ge­fal­len: die Hö­he der ge­for­der­ten Sum­me und die ge­wünsch­te Über­wei­sung auf ein Off­s­hore­kon­to in Mal­ta. In den Ge­sprächs­auf­zeich­nun­gen er­kann­te ein Ex­per­te den An­ge­klag­ten Mar­kus B. an sei­ner Stim­me. Der 40-Jäh­ri­ge und ein Kom­pli­ze sol­len die Un­ter­neh­mertoch­ter im Au­gust 2015 na­he ih­res El­tern­hau­ses in Rob­schütz bei Mei­ßen ver­schleppt und Lö­se­geld ge­for­dert ha­ben – eben­falls 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro. Anneli wur­de tags dar­auf er­dros­selt auf­ge­fun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.