Ran an die Oper

Die Kam­mer­phil­har­mo­nie ver­sucht sich in der Spiel­zeit 2016/17 an ei­nem neu­en Gen­re – und war­tet mit il­lus­tren Gäs­ten auf

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton Regional - VON STE­FAN DOSCH

In der zu­rück­lie­gen­den Kon­zert­sai­son fei­er­te die Baye­ri­sche Kam­mer­phil­har­mo­nie ihr 25-jäh­ri­ges Be­ste­hen mit an­spruchs­vol­len Pro­gram­men – dar­un­ter meh­re­re Urauf­füh­run­gen –, was das Pu­bli­kum mit Re­kord­be­such ho­no­rier­te. Wer glaubt, in der Fol­ge müs­se das in Augs­burg re­si­die­ren­de Kam­mer­or­ches­ter erst wie­der zu Atem kom­men, wird ei­nes Bes­se­ren be­lehrt. Die sechs Kon­zer­te der neu­en Spiel­zeit 2016/17 war­ten mit klang­vol­len Na­men von Kom­po­nis­ten, So­lis­ten und Di­ri­gen­ten auf. Für ei­ne der Ver­an­stal­tun­gen tut das En­sem­ble ei­nen wa­ge­mu­ti­gen Schritt.

Denn erst­mals wagt sich die Kam­mer­phil­har­mo­nie im Rah­men ih­rer Kon­zert­rei­he „un­er­hört“an ei­ne Oper her­an. Im Ja­nu­ar 2017 wird Haydns Sing­spiel „L’iso­la disa­bi­ta­ta“(Die un­be­wohn­te In­sel) kon­zer­tant auf­ge­führt. Ein Pro­jekt, das in Zu­sam­men­ar­beit mit Ge­s­ang­stu­den­ten der Münch­ner Mu­sik­hoch­schu­le er­folgt und zu dem auch der Deut­sche Mu­sik­rat ei­ni­ge Di­ri­giers­ti­pen­dia­ten ent­sen­det. Die sol­len von ei­nem Meis­ter der his­to­ri­schen Auf­füh­rungs­pra­xis ler­nen, von dem Ita­lie­ner Ales­san­dro de Mar­chi. Vor der Auf­füh­rung im Klei­nen Gol­de­nen Saal kön­nen In­ter­es­sier­te den öf­fent­li­chen Pro­ben bei­woh­nen.

Ein wei­te­res Pro­jekt fällt in der neu­en Spiel­zeit aus dem Rah­men. Beim Mo­zart­fest im Mai 2017 er­folgt die Auf­füh­rung ei­nes Ora­to­ri­ums von Tele­mann. „Hol­der Frie­de, heil­ger Glau­be“ge­hört, trotz ei­ner ver­dienst­vol­len Ein­stu­die­rung durch den Ma­d­ri­gal­chor St. An­na vor ei­ni­gen Jah­ren, nach wie vor zu den ver­ges­se­nen Meis­ter­wer­ken des Kom­po­nis­ten. Tele­mann schrieb das Ora­to­ri­um 1755 an­läss­lich der 200-Jahr-Fei­er des Augs­bur­ger Re­li­gi­ons­frie­dens – und die Tat­sa­che, dass 2017 das Ju­bi­lä­ums­jahr von Lu­thers The­sen­an­schlag ist, dient als wei­te­re ver­bin­den­de Klam­mer zur Auf­füh­rung durch die Kam­mer­phil­har­mo­ni­ker. Rein­hard Goe­bel ist der Di­ri­gent, die Chor­par­tie über­nimmt „Das Vo­kal­pro­jekt“aus Berlin, So­lis­ten sind u.a. Re­gu­la Müh­le­mann und Ben­ja­min Appl. Von Tele­manns Ora­to­ri­um soll auch ei­ne CD-Auf­nah­me ent­ste­hen.

Die wei­te­ren Pro­gram­me der Spiel­zeit brin­gen im März 2017 ein Wie­der­hö­ren mit der Kla­ri­net­tis­tin Ca­ro­li­ne Inderbitzin (und Mo­zarts Kla­ri­net­ten­kon­zert), im dar­auf­fol­gen­den Ju­li ein Kon­zert mit Mu­sik (u.a. von Mah­ler, Ro­ta, Piaz­zo­la), die in Fil­men Ver­wen­dung fand, so­wie be­reits in die­sem Herbst (20.11.) ei­nen Abend in Ok­tett-Be­set­zung mit Wer­ken von Bruch, Enescu und Schosta­ko­witsch. Auf­takt der neu­en Sai­son aber ist schon am 14. Ok­to­ber, wie­der ein­mal in der Stadt­hal­le Gerst­ho­fen. Am Pult steht als Gast Eli­as Gran­dy, Hei­del­bergs Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor, der ne­ben Men­dels­sohns „He­bri­den“-Ou­ver­tü­re und der „Ita­lie­ni­schen“Sin­fo­nie auch Schu­manns Cel­lo­kon­zert di­ri­gie­ren wird. Hier ist der So­list eben­falls ein al­ter Be­kann­ter: Ma­xi­mi­li­an Hor­nung, der zu in­ter­na­tio­na­lem Ruhm auf­ge­stie­ge­ne Cel­list aus Augs­burg.

Kar­ten In der Ge­schäfts­stel­le der Baye­ri­schen Kam­mer­phil­har­mo­nie in der Je­sui­ten­gas­se 2, Te­le­fon 0821521 36 20. Ne­ben Ein­zel­kar­ten für die Kon­zer­te gibt es auch zwei Abon­ne­men­tRei­hen.

Fo­to: agt

Die Baye­ri­sche Kam­mer­phil­har­mo­nie hat auch in der nächs­ten Sai­son für ei­nes ih­rer Kon­zer­te den Di­ri­gen­ten Rein­hard Goe­bel ge­won­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.