90-Jäh­ri­ger starb ver­mut­lich durch Stock­schlä­ge

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Der Tod ei­nes 90-jäh­ri­gen Pa­ti­en­ten des Kli­ni­kums geht nach der­zei­ti­gem Er­mitt­lungs­stand der Kri­po wahr­schein­lich auf Stock­schlä­ge zu­rück, die er von ei­nem Bett­nach­barn er­hal­ten ha­ben soll. Wie be­rich­tet hat­te es En­de Ju­li ei­nen Vor­fall auf ei­nem Zim­mer ge­ge­ben, bei dem der 90-Jäh­ri­ge schwe­re Ver­let­zun­gen im Ge­sichts­be­reich er­litt und ope­riert wer­den muss­te. Ei­ni­ge Ta­ge spä­ter starb er.

Die Kri­po nahm Er­mitt­lun­gen we­gen Kör­per­ver­let­zung mit To­des­fol­ge auf, wo­bei zu­nächst un­klar war, ob die Schlä­ge to­des­ur­säch­lich wa­ren. Ein schrift­li­ches Gut­ach­ten der Rechts­me­di­zin zur To­des­ur­sa­che gibt es noch nicht, al­ler­dings ge­he man mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit da­von aus, dass die Schlä­ge den Tod ver­ur­sach­ten, so die Po­li­zei ges­tern auf An­fra­ge.

Der eben­falls 90-jäh­ri­ge Ver­däch­tig­te mach­te ei­nen ver­wirr­ten Ein­druck. In­zwi­schen ist er auf­grund ei­nes Un­ter­brin­gungs­haft­be­fehls in ei­nem Be­zirks­kran­ken­haus un­ter­ge­bracht.

Zi­ga­ret­ten und Bar­geld aus Au­to­mat ge­stoh­len

Ein Un­be­kann­ter hat am Mitt­woch ge­gen 1 Uhr in der Zug­spitz­stra­ße in Hochzoll ei­nen Zi­ga­ret­ten­au­to­ma­ten auf­ge­bro­chen und al­le Zi­ga­ret­ten­schach­teln und das dar­in be­find­li­che Bar­geld ge­stoh­len. Die ge­naue Beu­te­hö­he muss laut der Po­li­zei erst noch fest­ge­stellt wer­den. Der Sach­scha­den wird auf rund 500 Eu­ro ge­schätzt. Hin­wei­se nimmt die Po­li­zei un­ter der Te­le­fon­num­mer 0821/323-2310 ent­ge­gen.

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

In­zwi­schen sieht man ihr das ho­he Al­ter an. Die asia­ti­sche Ele­fan­tin Tar­ga im Augs­bur­ger Zoo ist 61 Jah­re und kämpft mit Ge­sund­heits­pro­ble­men. Sie wird von den Pfle­gern stän­dig ge­nau be­ob­ach­tet. Aber kei­ner weiß, wie es oh­ne sie in Augs­burg wei­ter­ge­hen soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.