Mein Som­mer

Friedberger Allgemeine - - Mering | Kissing -

Sie­ben Fra­gen an Bür­ger­meis­ter Han­sDie­ter Kand­ler:

● Wie sieht für Sie der per­fek­te Som­mer­tag aus? Das ist ein Tag, an dem ich am Mor­gen ge­müt­lich Auf­ste­hen kann. Da­nach klei­ne­re Ar­bei­ten im Gar­ten oder Haus­halt über­neh­me und den Nach­mit­tag ent­we­der auf der Ter­ras­se im Lie­ge­stuhl mit ei­nem gu­ten Buch oder mit mei­nen Kin­dern ver­brin­ge..

● Wel­chen Song wol­len Sie als liebs­ten Som­mer­hit da­zu hö­ren? Wenn ich le­se, dann hab ich da­zu am liebs­ten mei­ne Ru­he. Da brau­che ich kei­ne Mu­sik ● Was le­sen Sie im Lie­ge­stuhl im Som­mer? Zur­zeit le­se ich ei­ne Kurz­bio­gra­fie über Fried­rich Wil­helm Nietz­sche. Und das nächs­te Buch liegt schon be­reit. Es trägt den Ti­tel „Wer Wind sät“. Der Au­tor Micha­el Lü­ders schreibt dar­über, was west­li­che Di­plo­ma­tie im Na­hen Os­ten an­rich­ten kann. Am Strand muss es aber nicht im­mer Welt­li­te­ra­tur sein, da le­se ich schon auch mal ei­nen Kri­mi. ● Was stört Sie am Som­mer?

Das ist ganz ein­fach – die Not­wen­dig­keit des Ra­sen­mä­hens.

● Was ist Ihr liebs­tes Ge­tränk für hei­ße Ta­ge?

Mein Lieb­lings­ge­tränk im Som­mer ist ganz klar ein dunk­les Rad­ler. ● Wel­cher ist Ihr liebs­ter Ba­de­platz?

Viel Zeit zum Ba­den im See oder Frei­bad ha­be ich ei­gent­lich nicht. Da­bei ha­ben wir ja in Me­ring ein schö­nes Frei­bad und auch den herr­li­chen Weit­mann­see. ● Wo­hin geht Ihr dies­jäh­ri­ger Som­mer­ur­laub?

Nach Ita­li­en an den Teu­to­nen­grill. Mei­ne Toch­ter hat Meer be­stellt und sie kriegt die­ses Jahr auch Meer. Wir ha­ben mit den Kin­dern aber auch schon Ur­laub auf dem Bau­ern­hof ge­macht und das al­le sehr ge­nos­sen. (sev)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.