Brie­fe an die Lo­kal­re­dak­ti­on

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

nur ins­ge­samt scha­den kann. Augs­burg ist ei­ne Stadt, die ein viel­fäl­ti­ges kul­tu­rel­les Le­ben hat. Man kann sich dort an ei­nem Tag im Kino­drei­eck in ei­nem Film wohl­füh­len, den ein nur ge­winn­ori­en­tier­tes Mul­ti­plex­ki­no nie ins Pro­gramm neh­men wür­de, und am nächs­ten Tag im Stadt­thea­ter in ei­ner Oper, die auch Men­schen aus Mün­chen an­lockt. In ei­ner sol­chen Stadt soll­ten ei­gent­lich al­le kul­tu­rell In­ter­es­sier­ten an ei­nem Strang zie­hen und ne­ben ei­ner Uni­ver­si­täts­kli­nik auch ein Staats­thea­ter an­stre­ben. In letz­ter Zeit ver­spür­te ich ei­nen ge­wis­sen Wi­der­wil­len, al­ter­na­ti­ve Kul­tur­an­ge­bo­te zu be­su­chen, weiß ich doch nicht, wer von de­ren Be­trei­bern zu de­nen ge­hört, die ge­gen das Thea­ter schie­ßen. Jetzt trei­ben es die Sa­nie­rungs­geg­ner auf die Spit­ze. Zur ak­tu­el­len Be­richt­er­stat­tung nur zwei Ge­dan­ken. Der ers­te: Ei­ne Sei­te fährt den „Sach­ver­stän­di­gen“Rö­se­ner auf, der nicht im Thea­ter war und sich är­gert, dass

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.