Kein frei­wil­li­ger Um­zug

Vie­le Men­schen auf der Welt müs­sen ihr Zu­hau­se ver­las­sen, weil sich das Kli­ma än­dert – und es wird nicht bes­ser

Friedberger Allgemeine - - Capito -

Stell dir vor, du lebst auf ei­ner Mi­ni-In­sel mit­ten im Meer. Vor dei­nem Haus ist ein Strand. Doch ei­nes Ta­ges ist der Strand kaum noch da, die Wel­len rei­chen fast bis an dein Haus. Ganz lang­sam, über lan­ge Zeit, ist der Mee­res­spie­gel ge­stie­gen. Du musst um­zie­hen, um vor gro­ßen Wel­len si­cher zu sein.

Die Sa­che mit dem Mee­res­spie­gel ist für vie­le Men­schen auf der Welt Wirk­lich­keit: Sie müs­sen ihr Zu­hau­se ver­las­sen, weil die Um­welt, in der sie le­ben, sich ver­än­dert. Dass der Mee­res­spie­gel an­steigt, ist nur ein Teil ei­nes Pro­blems auf der Er­de. Über Jah­re hin­weg wird es auf der Welt wär­mer. For­scher nen­nen das Kli­ma­wan­del. Es wird hei­ßer und tro­cke­ner, auf den Fel­dern wächst we­ni­ger. An an­de­ren Or­ten gibt es statt­des­sen mehr Re­gen – manch­mal so viel, dass gan­ze Land­schaf­ten über­flu­tet wer­den.

For­sche­rin Su­san­ne Mel­de und ih­re Kol­le­gen schau­en sich an, wo Men­schen we­gen Naturkatastrophen ih­re Häu­ser ver­las­sen muss­ten. Et­wa we­gen Stür­men. Ei­ni­ge von ih­nen konn­ten zu­rück­keh­ren. An­de­re muss­ten weg­zie­hen, weil ih­re Häu­ser oder Fel­der zer­stört wa­ren. Im Land Viet­nam muss­te die Re­gie­rung schon Or­te um­sie­deln, weil es für die Be­woh­ner zu ge­fähr­lich wur­de. „Dann kommt die Re­gie­rung und sagt den Leu­ten: Hier könnt ihr nicht blei­ben“, er­zählt Mel­de.

Über­schwem­mun­gen und Stür­me gab es zwar schon im­mer. „Heu­te weiß man aber: In den letz­ten Jahr­zehn­ten ha­ben sol­che Naturkatastrophen, die mit dem Kli­ma zu tun ha­ben, deut­lich zu­ge­nom­men“, er­klärt der Kli­ma­for­scher Jo­na­than Don­ges. Es gibt nicht nur öf­ter Stür­me und Flu­ten, sie wer­den auch stär­ker.

Doch zu­rück zu den In­seln: Wo­hin kön­nen Be­woh­ner zie­hen? Don­ges er­zählt: „Die Re­gie­rung des In­sel­staa­tes Ki­ri­ba­ti im Pa­zi­fi­schen Oze­an hat Land bei an­de­ren Staa­ten ge­kauft. Dort­hin sol­len die Be­woh­ner zur Not um­zie­hen kön­nen.“Noch ha­ben aber vie­le ei­ne Hoff­nung: Der Kli­ma­wan­del könn­te sich brem­sen las­sen. Die Re­gie­run­gen fast al­ler Län­der wol­len das ver­su­chen.

Fo­to: dpa

Für man­che In­sel-Be­woh­ner kann es zum gro­ßen Pro­blem wer­den, wenn der Mee­res­spie­gel durch den Kli­ma­wan­del steigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.