„Seid ihr des Wahn­sinns?“

Zwei Be­geg­nun­gen im DFB-Po­kal wur­den als Hoch­si­cher­heits­spiel ein­ge­stuft. Trotz­dem kam es bei bei­den zum Eklat, es flo­gen Ra­ke­ten und ein Bul­len­kopf. Jetzt dro­hen Geis­ter­spie­le

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON RE­NÉ LAU­ER

Dres­den Schon bei der Aus­lo­sung der Erst­run­den­par­ti­en im DFB-Po­kal war klar, dass die Be­geg­nung hit­zig wer­den wür­de. Wenn Dy­na­mo Dres­den und RB Leip­zig ge­gen­ein­an­der spie­len, pral­len zwei Wel­ten auf­ein­an­der. Dres­den, tief ver­wur­zelt in Ost-Deutsch­land, und Leip­zig, der vom Red-Bull-Chef Dietrich Ma­te­schitz fi­nan­zier­te Ver­ein.

Der DFB stuf­te die Par­tie als Ri­si­ko­spiel ein. Das be­deu­tet stren­ge­re Si­cher­heits­vor­keh­run­gen, ein grö­ße­res Po­li­zei­auf­kom­men, mehr Kon­trol­len. Und trotz­dem war­fen An­hän­ger beim Ost-Du­ell ei­nen ab­ge­trenn­ten Bul­len­kopf von den Rän­gen Rich­tung Spiel­feld – na­tür­lich ei­ne An­spie­lung auf den Leip­zi­ger Haupt­spon­sor. Wie es die Dres­de­ner An­hän­ger schaff­ten, das blu­ti­ge Rin­der­haupt mit in den Fan­block zu schmug­geln, ist noch un­klar.

„Die­se Ak­ti­on war ab­so­lut wi­der­lich, da­mit wur­de ei­ne Gren­ze deut­lich über­schrit­ten und es wirft ein schlech­tes Licht auf die­sen be­son­de­ren Fuß­ball­tag, der an­sons­ten ei­ne groß­ar­ti­ge Wer­bung für un­se­re und un­se­ren Ver­ein war“, sag­te Dres­dens Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Born. Der Ver­ein ver­su­che nun her­aus­zu­fin­den, wie die Dy­na­moFans die Si­cher­heits­vor­keh­run­gen um­ge­hen konn­ten. Die Ak­ti­on pas­se zur „völ­lig über­hol­ten [...] kli­schee­be­haf­te­ten De­bat­te über RB Leip­zig“, fin­det RB-Vor­stands­chef Oli­ver Mint­zlaff.

Auch beim Spiel zwi­schen dem FC Mag­de­burg und Ein­tracht Frankfurt kam es zum Eklat – kei­ne Über­ra­schung. Denn die bei­den Ver­ei­ne füh­ren die „Ran­da­le-Ta­bel­le“an. Frankfurt muss­te ver­gan­ge­ne Sai­son nach ver­schie­de­nen Vor­fäl­len ins­ge­samt 175 000 Eu­ro Stra­fe an den DFB über­wei­sen. Mag­de­burg folgt mit 118000 Eu­ro gleich da­nach auf Platz zwei. Kein an­de­rer deut­scher Ver­ein reicht an die­ses Duo her­an. Zum Ver­gleich: Der FC Augs­burg be­zahl­te ver­gan­ge­ne Sai­son ins­ge­samt 9000 Eu­ro Stra­fe für Ver­ge­hen sei­ner Fans.

Ob­wohl be­kannt war, wie ge­fähr­lich die Frank­fur­ter „Fans“sind, schaff­ten es die­se, Ra­ke­ten und Böl­ler ins Mag­de­bur­ger Sta­di­on zu schmug­geln. Zum Ent­set­zen der Zu­schau­er wur­den dann aus dem Ein­tracht-Block drei Leucht­ra­ke­ten in den Mag­de­bur­ger Zu­schau­er­be­reich ab­ge­feu­ert. „Seid ihr des Wahn­sinns! Da sind Kin­der drin!“, rief der Sta­di­on­spre­cher. Kurz dar­auf ver­such­ten Mag­de­bur­ger An­hän­ger, den Platz zu stür­men. Cha­os. Schieds­rich­ter Mar­kus Schmidt schick­te die Teams in die Ka­bi­ne, die Po­li­zei spur­te­te in Rich­tung Fan­block und fing die Mag­de­bur­ger am Spiel­feld­rand ein.

Frank­furts neu­er Sport­vor­stand Fre­di Bobic sprach von ei­ner „be­ängs­ti­gen­den Si­tua­ti­on“. Er sag­te aber auch: „Wir wer­den das Ge­sche­hen erst ein­mal in al­ler Ru­he und Sach­lich­keit ana­ly­sie­ren.“Da­zu ge­hö­re, In­for­ma­tio­nen zu sam­meln. Man müs­se „sich ein ei­ge­nes Bild ma­chen“, wie Bobic sag­te.

Sein Vor­stands­kol­le­ge Axel Hell­mann re­agier­te deut­lich schär­fer. „Das war ein Tief­punkt, was die Wahr­neh­mung der Fans an­be­langt. Das Feu­ern von Leucht­spur­mu­nitiS­tadt on in den Block ist schlicht­weg als kri­mi­nell zu be­zeich­nen“, sag­te der 45-Jäh­ri­ge.

Erst im Ju­li wa­ren vor dem DFBS­port­ge­richt neun Frankfurt-Fäl­le aus der ver­gan­ge­nen Sai­son ver­han­delt wor­den. Das Er­geb­nis: Beim Sai­son­auf­takt am Sams­tag (15.30 Uhr) ge­gen Schal­ke 04 wird ein Teil des Frank­fur­ter Sta­di­ons für Zu­schau­er ge­sperrt sein. Weil die Frank­fur­ter Wie­der­ho­lungs­tä­ter sind, wird die Stra­fe nach den Vor­fäl­len in Mag­de­burg noch deut­lich här­ter aus­fal­len. Es droht ein Geis­ter­spiel, ei­ne Par­tie vor kom­plett lee­ren Rän­gen. Zu­mal Mag­de­burg und Frankfurt nach den Vor­fäl­len der ver­gan­ge­nen Sai­son „auf Be­wäh­rung“spiel­ten. Zu­nächst wer­den nun beim DFB die Fak­ten ge­sich­tet. Die Ver­ei­ne dür­fen ih­re Sicht der Din­ge dar­le­gen. Wann ei­ne Ent­schei­dung fällt, ist noch of­fen.

Der DFB er­mit­telt auch we­gen des Bul­len­kopf-Vor­falls in Dres­den. Dy­na­mo ist eben­falls ein­schlä­gig be­kannt. In der Sai­son 2013/14 war der Ver­ein nach di­ver­sen Ver­stö­ßen kom­plett vom DFB-Po­kal aus­ge­schlos­sen wor­den.

Fre­di Bobic

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.