Ge­trom­melt und ge­or­gelt

Un­ge­wöhn­li­che 30 Mi­nu­ten Mu­sik

Friedberger Allgemeine - - Feuilleton Regional -

Mu­si­ka­lisch ge­hen Ma­thi­as und Michael La­chen­may­er ge­trenn­te We­ge. Micha­els Or­gel wird mit Kir­che in Ver­bin­dung ge­bracht, Ma­thi­as’ Schlag­werk mit Jazz, Pop, Sym­pho­nik. Doch die Brü­der ha­ben für „30 Mi­nu­ten Mu­sik“in ev. St. Ul­rich zu ei­nem ge­mein­sa­men Pro­gramm der Kon­tras­te und Ef­fek­te ge­fun­den.

Mit Bachs „Ba­di­ne­rie“, in der Ma­thi­as die vir­tuo­sen, sonst der Flö­te vor­be­hal­te­nen Läu­fe mit klin­geln­dem Sound ak­zen­tu­ier­te, schien man den Kir­chen­raum an sie ge­wöh­nen zu wol­len. Dann, mit „in me­mo­ri­an“von Bert­hold Hum­mel, gin­gen die In­stru­men­te den ori­gi­na­len Weg. Da be­rei­te­te die Or­gel ei­ne „Büh­ne“mit Lie­ge­tö­nen, Klang­wel­len, Re­gis­ter­ko­lo­rit. Durch wuch­ti­ge Me­trik, Block-Wir­bel, Gong­vi­bra­tio­nen, sil­ber­ne Läu­fe ließ der Drum­mer die Stim­mung bis zur Ent­la­dung mu­tie­ren, en­dend in fried­fer­ti­ger Cho­ral-Ge­bär­de.

Folg­te ei­ne me­di­tie­ren­de Im­pro­vi­sa­ti­on auf dem „Hang“. Die­ses In­stru­ment, in dem in Stahl-Halb­ku­geln Ton­fel­der ein­ge­prägt sind, ist, mit den Hän­den ma­ni­pu­liert, zu er­staun­li­chen me­lo­disch-rhyth­mi­schen Äu­ße­run­gen fä­hig.

Wil­der Kon­trast be­schloss den Abend: „Dan­se mac­ab­re“von Ha­rald Fel­ler (*1951) in­sze­niert ei­ne ge­spens­ti­ge Wal­pur­gis­nacht, in der sich Or­gel und Schlag­werk wie schwar­ze Geis­ter­ar­me­en zu be­kämp­fen schie­nen – we­ni­ger durch ex­zes­si­ve Laut­stär­ke, als durch raf­fi­nier­te Klang­kom­bi­na­tio­nen.

Gro­ßer Bei­fall der zahl­rei­chen Zu­hö­rer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.