Kein Geld: Mann schlägt Bank­au­to­ma­ten ka­putt

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg -

Ein 24-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis hat in der Nacht auf Sams­tag in ei­ner Spar­kas­sen-Fi­lia­le in Dach­au den Bild­schirm ei­nes Au­to­ma­ten ka­putt ge­schla­gen. Da­nach ver­ließ er die Fi­lia­le. Da er sich ver­letzt hat­te, hin­ter­ließ er ei­ne Blut­spur bis zur ge­gen­über­lie­gen­den Tank­stel­le. Dort ver­lor sich die Spur al­ler­dings. Die Po­li­zei Dach­au ver­mu­te­te zu­nächst, dass der Tä­ter „aus pu­rer Zer­stö­rungs­wut oder aus Ent­set­zen über den ihm vor­lie­gen­den Kon­to­stand“auf den Bild­schirm ein­d­rosch. Am Sams­tag­abend klär­te sich der Vor­fall auf. Der 24-Jäh­ri­ge kam zur Po­li­zei­in­spek­ti­on Dach­au und ge­stand, den Au­to­ma­ten be­schä­digt zu ha­ben. Nicht aus Ent­set­zen über den Kon­to­stand, son­dern weil er in be­trun­ke­nem Zu­stand am Kon­to­aus­zugs­dru­cker Geld ha­be ab­he­ben wol­len. Weil das nicht funk­tio­nier­te, ha­be ihn die Wut ge­packt, so die Po­li­zei. Als er spä­ter auf­wach­te und sei­ne ver­letz­ten Knö­chel an der rech­ten Hand sah, er­in­ner­te er sich an den Vor­fall in der Bank. Der 24-Jäh­ri­ge ver­si­cher­te, dass er für den Scha­den von et­wa 1000 Eu­ro auf­kom­men wer­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.