Krie­ger­denk­mal soll zum Treff­punkt wer­den

Mit­hil­fe der Bür­ger kann dort in Schmie­chen ein Ort der Be­geg­nung ent­ste­hen

Friedberger Allgemeine - - Mering | Merching | Schmiechen - VON GU­DRUN KÖLZ

Schmie­chen Schon seit knapp zwei Jah­ren trägt sich Bür­ger­meis­ter Jo­sef We­cker aus Schmie­chen mit dem Ge­dan­ken, das jet­zi­ge Krie­ger­denk­mal am Kirch­platz in Schmie­chen zu ei­nem Treff­punkt und Dorf­mit­tel­punkt zu ma­chen. „Mo­men­tan ste­hen auf dem Platz kaum Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, um sich ein­mal kurz hin­zu­set­zen und in­ne­zu­hal­ten“, so der Bür­ger­meis­ter, „au­ßer­dem ist der Dorf­platz aus Sicht des Ge­mein­de­ra­tes nicht mehr zeit­ge­mäß.“Laut We­cker soll dort ein Be­geg­nungs­platz ge­schaf­fen wer­den, der auch als Dorf­platz er­kenn­bar ist.

Mit der Teil­nah­me an ei­nem zwei­tä­gi­gen Se­mi­nar im Zu­ge des Le­a­der-Pro­gramms hat die Ge­mein- nun auch schon den ers­ten Schritt in die­se Rich­tung un­ter­nom­men. Teil­ge­nom­men ha­ben dar­an, ne­ben Bür­ger­meis­ter Jo­sef We­cker, fast der gan­ze Ge­mein­de­rat und ein paar Bür­ger so­wie Pla­ne­rin Kath­rin Moo­ren­weis.

Das Ge­mein­de­ober­haupt hät­te es be­grüßt, wenn an dem Se­mi­nar noch mehr Bür­ger teil­ge­nom­men hät­ten, denn Gr­und­vor­aus­set­zung für das Le­a­der-Pro­gramm ist laut We­cker Bür­ger­be­tei­li­gung. Eif­rig wur­den von den Teil­neh­men­den auf dem Se­mi­nar Ide­en ge­sam­melt. In drei Grup­pen auf­ge­teilt, ha­ben al­le Be­tei­lig­ten, wie We­cker sagt, im Gro­ßen und Gan­zen die glei­chen Ent­wür­fe ent­wi­ckelt.

Die Er­geb­nis­se und die Ide­en, die noch nicht aus­ge­reift wa­ren, wur­den am Abend noch bei ei­nem Um­trunk be­spro­chen. Ei­nig wa­ren sich al­le Mit­wir­ken­den, dass die be­ste­hen­den Bäu­me er­hal­ten wer­den sol­len. Au­ßer­dem soll un­be­dingt ei­ne Sitz­de mög­lich­keit ge­schaf­fen wer­den. Ei­ni­ge der Teil­neh­mer dach­ten sich, dass es schön wä­re ei­ne Mög­lich­keit zu schaf­fen, wo sich die Kin­der be­schäf­ti­gen kön­nen. Zum Bei­spiel ei­nen klei­nen Was­ser­lauf.

Al­le Ide­en, die zu Pa­pier ge­bracht wur­den, hat Pla­ne­rin Kath­rin Moo­ren­weis mit­ge­nom­men, um zu se­hen, was wie um­ge­setzt wer­den kann. Laut We­cker kann mit den Plä­nen im Herbst ge­rech­net wer­den. Güns­tigs­ten­falls kön­nen die­se bei der Bür­ger­ver­samm­lung im No­vem­ber der Ge­mein­de prä­sen­tiert wer­den. „Ur­sprüng­lich ha­ben wir ge­meint, wir kom­men mit dem Kir­chen­vor­platz in das För­der­pro­gramm für die Dorfer­neue­rung.

Jetzt wol­len wir eher auf das Le­a­der-Pro­gramm zu­rück­grei­fen“, so We­cker. Er er­klärt: „Dort gibt es bis zu 60 Pro­zent für sol­che Maß­nah­men. Nächs­tes Jahr im Früh­jahr wer­den wir uns für das Pro­gramm be­wer­ben.“

Le­a­der ist ei­ne Ab­kür­zung der fran­zö­si­schen Be­grif­fe „Li­ai­son ent­re les ac­tions de dé­ve­lop­pe­ment de l’éco­no­mie ru­ra­le“. In Deutsch: Ver­bin­dung zwi­schen Ak­tio­nen zur Ent­wick­lung der länd­li­chen Wirtschaft. Im Mit­tel­punkt ste­hen die lo­ka­len Ak­ti­ons­grup­pen (LAGs), nach dem Mot­to „Bür­ger gestal­ten ih­re Hei­mat“. Des­halb hofft Bür­ger­meis­ter We­cker auch auf ei­ne Initi­al­zün­dung bei den Schmie­che­ner Bür­gern. Er wünscht sich, dass die Bür­ger sich ak­tiv für die Ge­mein­de ein­set­zen und ih­re Ide­en ein­brin­gen, um ge­mein­sam ei­nen at­trak­ti­ven Be­geg­nungs­ort in­mit­ten von Schmie­chen zu schaf­fen.

Foto: Gu­drun Kölz

Das Krie­ger­denk­mal und die Stra­ße „Kirch­platz“in Schmie­chen sol­len zu ei­nem Be­geg­nungs­ort wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.