„Das war pein­lich“

Trai­ner Dirk Schus­ter und Prä­si­dent Klaus Hof­mann stel­len sich den Fra­gen der Fans – und ge­ben auch zu un­an­ge­neh­men The­men kla­re Ant­wor­ten

Friedberger Allgemeine - - Sport Regional - VON RO­BERT GÖTZ

Ein Fa­mi­li­en­tref­fen gab es vor dem Sai­son­start am mor­gi­gen Samstag beim FC Augs­burg kei­nes. Grund: In der WWK-Are­na muss der neu ver­leg­te Hy­brid-Ra­sen noch an­wach­sen. Da­für stan­den ges­tern Abend FCA-Trai­ner Dirk Schus­ter und FCA-Prä­si­dent Klaus Hof­mann den Fans in der Gast­stät­te am Ro­sen­au­sta­di­on Re­de und Ant­wort. Das In­ter­es­se der Fans war eher ge­ring. Nur knapp 100 wa­ren ge­kom­men. Hier die wich­tigs­ten Aus­sa­gen.

Dirk Schus­ter zum Über­ste­hen der ers­ten Po­kal­run­de „Die Ziel­stel­lung war, ei­ne Run­de wei­ter­zu­kom­men. Das hat die Mann­schaft er­reicht – mehr oder we­ni­ger sou­ve­rän. In so ei­nem Spiel kann man nicht viel ge­win­nen. Aber wenn man die Po­kal­run­de ins­ge­samt ge­se­hen hat, ist das auch zu re­la­ti­vie­ren.“

Schus­ter zur Fra­ge, wie viel er von der Stadt schon ge­se­hen hat „Wir ein in­ter­nes Be­kannt­ma­chen mit al­len Frau­en und al­len Spie­lern mit der Füh­rungs­eta­ge im Da­men­hof. Viel mehr ha­be ich noch nicht ge­se­hen. Aber von der In­nen­stadt bin ich sehr an­ge­tan.“

Schus­ter zu Wolfs­burg „Es wird für uns ei­ne Rie­sen­her­aus­for­de­rung, die in­di­vi­du­el­le Qua­li­tät, die Wolfs­burg mit­bringt, zum Ste­hen zu brin­gen und ih­nen mit ro­bus­ter, ag­gres­si­ver Zwei­kampf­ge­stal­tung den Spaß am Fuß­ball zu neh­men, um et­was Zähl­ba­res hier­zu­be­hal­ten.“

Schus­ter zu sei­nem Ka­der „Wir brau­chen ei­nen In­nen­ver­tei­di­ger und ar­bei­ten mit Hoch­druck dar­an, min­des­tens ei­nen Hoch­ka­rä­ter zu be­kom­men. Ei­ner, der kei­ne An­lauf­zeit braucht. Da müs­sen wir drin­gend was tun.“

Klaus Hof­mann zur Er­wei­te­rung der Ge­schäfts­füh­rung „Wir wer­den die­ses Jahr wie­der rund 90 Mil­lio­nen Eu­ro Um­satz ma­chen. Da sind die Auf­ga­ben viel­fäl­ti­ger ge­wor­den. Und da wir im Mar­ke­ting noch et­was wach­sen wol­len, ha­be ich mich ent­schlos­sen, die bei­den Funk­tio­nen zu tren­nen.“

Hof­mann zum Neu­bau des Ver­wal­tungs­ge­bäu­des an der WWK-Are­na „Wir wer­den mit dem Neu­bau noch in die­sem Jahr be­gin­nen. Es wird zwi­schen 15 und 18 Mo­na­te dau­ern. Es wird ein Ge­bäu­de mit Fan-Kn­ei­pe und Fan-Sto­re ent­ste­hen, aber wir wol­len kein Schi­cki­mi­cki-Klub wer­den.“

Hof­mann zur Fas­sa­de „Un­ser Haupt­spon­sor WWK ist auf uns zu­ge­kom­men, hat ge­fragt, ob es ei­ne Lö­sungs­mög­lich­keit ge­ben wür­de, das mit uns zu ma­chen. Ich fin­de, ei­ne Fas­sa­de ist not­wen­dig. Wir sind fast auf der Ziel­ge­ra­den, das mit der WWK hin­zu­be­kom­men. Ich ge­he da­von, dass wir in die­ser Sai­son bei ei­ni­gen Spie­len noch mit ei­ner fer­ti­gen Fas­sa­de spie­len wer­den. Es wird ei­ne mo­der­ne Fas­sa­de mit Licht­sys­te­men und, oh­ne ar­ro­gant zu wer­hat­ten den: Es soll schö­ner wer­den als die der Al­li­anz-Are­na.“

Hof­mann zum Ab­bren­nen von Py­ro­tech­nik im FCA-Block beim DFBPo­kal­spiel in Pful­len­dorf „Ich gel­te nicht als Freund des ge­schlif­fe­nen Wor­tes auf dem Fuß­ball­platz. Ich ha­be für vie­les Ver­ständ­nis, was im Sta­di­on und in der Fan­sze­ne pas­siert. Ich war zwar nicht im Sta­di­on, aber was da pas­siert ist, war kom­plett da­ne­ben. Wir ha­ben da bei ei­nem Fünft­li­gis­ten ge­spielt und wir be­neh­men uns wie die letz­ten Idio­ten. Das war pein­lich.“

Hof­mann zu den Ta­len­ten bei der U23 „Wir hat­ten da ja den ei­nen oder an­de­ren, der ran ge­schnup­pert hat. Aber der ein oder an­de­re hat die Rei­se­flug­hö­he ver­lo­ren. Die wa­ren ei­ne Wo­che im Trai­nings­la­ger da­bei und füh­len sich als Bun­des­li­ga­spie­ler. Aber wir ha­ben schon drei oder vier, die es, wenn sie nicht durch­dre­hen und wei­ter hart ar­bei­ten, schaf­fen kön­nen.“

Fo­to: Klaus Rai­ner Krie­ger

Rund 100 FCA-Fans nutz­ten ges­tern Abend die Ge­le­gen­heit, FCA-Trai­ner Dirk Schus­ter (links) und FCA-Prä­si­dent Klaus Hof­mann zu be­fra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.