Nach An­schlag: Re­gie­rung spricht von „to­ta­lem Krieg“

Friedberger Allgemeine - - Politik -

Bei ei­nem Selbst­mord­an­schlag auf ein Po­li­zei­prä­si­di­um im tür­ki­schen Kur­den­ge­biet sind min­des­tens elf Po­li­zis­ten ge­tö­tet wor­den. Fast 80 Men­schen wur­den ver­letzt, als am Mor­gen in Ciz­re im Süd­os­ten des Lan­des ei­ne Au­to­bom­be ex­plo­dier­te. Die tür­ki­sche Re­gie­rung kün­dig­te Ver­gel­tung für den An­schlag an, zu dem sich PKK-Re­bel­len be­kann­ten. We­ni­ge St­un­den zu­vor hat­te die tür­ki­sche Ar­mee kur­di­sche Mi­li­zen in Sy­ri­en bom­bar­diert. Die Tür­kei wer­de den Ver­ant­wort­li­chen für den An­griff „die Ant­wort ge­ben, die sie ver­die­nen“, sag­te der tür­ki­sche Re­gie­rungs­chef Bi­na­li Yil­di­rim und füg­te hin­zu: „Die Na­ti­on soll wis­sen, dass wir ei­nen to­ta­len Krieg ge­gen die­se Ter­ror­grup­pen füh­ren.“Im Ju­li 2015 war nach zwei­ein­halb Jah­ren ein Waf­fen­still­stand zwi­schen der PKK und der tür­ki­schen Re­gie­rung zer­bro­chen.

Fo­to: afp

Bi­na­li Yil­di­rim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.