Wö­ris­ho­fen: Ver­fah­ren ein­ge­stellt

Un­treue-Ver­dacht ge­gen CSU-Ab­ge­ord­ne­ten Ho­let­schek vom Tisch

Friedberger Allgemeine - - Bayern - VON ME­LA­NIE LIPPL

Bad Wö­ris­ho­fen Die Staats­an­walt­schaft Mem­min­gen hat das Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen den CSU­Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Klaus Ho­let­schek we­gen des Ver­dachts der Un­treue ein­ge­stellt. Dies geht aus ei­ner Pres­se­er­klä­rung her­vor, die der Rechts­an­walt des Ab­ge­ord­ne­ten und ehe­ma­li­gen Bad Wö­ris­ho­fer Bür­ger­meis­ters am Frei­tag ver­öf­fent­licht hat. Die Staats­an­walt­schaft be­stä­tigt die Ein­stel­lung des Ver­fah­rens, will sich aber vor Montag nicht wei­ter da­zu äu­ßern.

Mehr als ein Jahr hat­ten die Er­mitt­lun­gen ge­dau­ert, für die Ho­let­scheks Im­mu­ni­tät als Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter auf­ge­ho­ben wor­den war. Es

Im Stadt­rat gibt es seit­her hef­ti­ge Strei­te­rei­en

ging da­bei um die Fra­ge, ob der ehe­ma­li­ge Bür­ger­meis­ter in sei­ner Amts­zeit zu we­nig Frem­den­ver­kehrs­bei­trag von der Ther­me Bad Wö­ris­ho­fen ver­langt und so die Stadt um Ein­nah­men ge­bracht hat. Von ei­ner Sum­me von rund 700 000 Eu­ro war die Re­de. Ho­let­schek hat die Vor­wür­fe stets be­strit­ten, Gut­ach­ten wi­der­spra­chen sich. Es gab ei­ne Raz­zia, und im Bad Wö­ris­ho­fer Stadt­rat er­schwe­ren seit­dem hef­ti­ge Strei­te­rei­en die Zu­sam­men­ar­beit.

Seit län­ge­rem schwieg Ho­let­schek zu den Er­mitt­lun­gen. Am Frei­tag ver­öf­fent­lich­te er auf sei­ner Face­book-Sei­te oh­ne Kom­men­tar das Schrei­ben sei­nes An­walts, in dem es über die Ein­stel­lung des Ver­fah­rens un­ter an­de­rem heißt: „Dies ent­spricht ei­nem Frei­spruch im Er­mitt­lungs­ver­fah­ren. Die um­fang­rei­chen Er­mitt­lun­gen der Staats­an­walt­schaft ha­ben er­ge­ben, dass bei Herrn Ho­let­schek kein straf­ba­res Ver­hal­ten vor­lag. Die ge­gen ihn er­ho­be­nen Vor­wür­fe wa­ren und sind un­be­grün­det.“Ho­let­schek gab an, er ha­be die­ser Er­klä­rung sei­nes Rechts­an­walts „vor­erst nichts hin­zu­zu­fü­gen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.