Bei zwei­en soll der Kno­ten plat­zen

Wulfertshausen und der TSV hof­fen je­weils auf den ers­ten Sieg

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON OT­MAR SELDER UND REIN­HOLD RUM­MEL

Friedbnerg/Da­sing Ein Trio führt nach den ers­ten bei­den Spiel­ta­gen ma­kel­los die Kreis­klas­se Aichach an. Auf­stei­ger DJK Ge­ben­ho­fen, der SV Ried und der TSV Da­sing er­öff­ne­ten die neue Spiel­run­de in der Kreis­klas­se Aichach mit je­weils zwei Sie­gen. Am Ta­bel­len­en­de ist das Bild um­ge­kehrt. Der FC Gun­dels­dorf, SV Wulfertshausen und der TSV Sie­len­bach muss­ten ih­re bei­den ers­ten Spie­le punkt­los ab­ge­ben und zie­ren noch oh­ne Zähl­ba­res das Ta­bel­len­en­de.

SV Wulfertshausen – DJK Stotz­ard Der „Um­zug“in die Kreis­klas­se Aichach hat sich für den SV Wulfertshausen noch nicht be­zahlt ge­macht: Null Punk­te und 1:5 To­re lau­tet die schlech­te Bi­lanz. Jetzt ge­gen DJK Stotz­ard muss die Wen­de kom­men. Die Gäs­te wa­ren letz­tes Jahr Ta­bel­len­zehn­ter und sind bis­her auch noch sieg­los. Bei der Heim­elf von Bas­ti Schal­ler hat sich die Per­so­nal­pro­ble­ma­tik bis auf den ver­letz­ten Ma­nu­el Gäng­ler ge­löst. Gäng­ler wird mit ei­nem Bän­der­riss wohl noch län­ger aus­fal­len. Die Ur­lau­ber sind zu­rück und da­mit soll­te der Weg zum ers­ten Drei­er frei sein. An­pfiff ist am Sonn­tag um 15 Uhr. (pt)

SC Ober­bern­bach – TSV Fried­berg Das wird wie­der kein Ho­nig­le­cken für den Kreis­li­ga-Ab­stei­ger TSV Fried­berg. Die Gast­ge­ber wa­ren letz­te Sai­son Drit­ter und ha­ben sich heu­er mit Spie­ler­trai­ner Tho­mas Nö­bel ver­stärkt, der den Fried­ber­gern mit sei­nem frü­he­ren Ver­ein TSV Rehling schon ei­ni­ge To­re „ein­ge­schenkt“hat­te. Die Fried­ber­ger kom­men im Ver­gleich zum Vor­sonn­tag mit ver­än­der­ter Auf­stel­lung: Bu­jar By­ty­qi ist wie­der vom Ur­laub zu­rück, auch Fa­bi­an Franz und Im­ran Musta­fi ste­hen in der Start­elf und im Tor gibt Neu­zu­gang Fe­lix Seidl (vom Kis­sin­ger SC) sein Punkt­spiel­de­büt. Ein Drei­er muss her sa­gen TSV-Trai­ner Wil­li Gu­tia und sein Co Bu­jar By­ty­qi, denn sonst wird der Ab­stand zur Spit­ze schon zu groß. Spiel­be­ginn ist am Sonn­tag um 15 Uhr.

SV Ried – FC Af­fing II Der SV Ried will mit neu­em Selbst­ver­trau­en, das die bei­den Er­fol­ge – 4:3 ge­gen Sie­len­bach und 4:3 beim TSV In­chen­ho­fen – ver­lie­hen hat, auch ge­gen die zwei­te Gar­ni­tur des FC Af­fing be­ste­hen. Zu­mal sich Spie­ler­trai­ner Micha­el Mei­set­schlä­ger nach sei­nem Ur­laub zu­letzt mit zwei Tref­fern wie­der bes­tens ins Team ein­glie­der­te. An der Sai­son­ziel­set­zung der Rie­der hat sich den­noch nichts ge­än­dert: schnellst­mög­lich den Klas­sen­er­halt si­chern, lau­tet die De­vi­se. (Sonn­tag, 15 Uhr).

FC Gun­dels­dorf – TSV Da­sing Der TSV Da­sing ist am drit­ten Spiel­tag aus­wärts beim Neu­ling FC Gun­dels­dorf ge­for­dert. Da­sings neu­er Trai­ner Jür­gen Schmid sieht sein Team lang­sam wach­sen. „Aber es ist der­zeit nur ei­ne Mo­ment­auf­nah­me. Wir wer­den uns beim Auf­stei­ger er­neut neun­zig Mi­nu­ten be­wei­sen müs­sen. Da wird wie­der ein enorm gro­ßer Wil­le ge­for­dert sein“, warnt der Trai­ner sei­ne doch recht jun­ge Mann­schaft ein­dring­lich vor Über­heb­lich­keit.

Die wei­te­ren Spie­le WF Klin­gen – TSV Sie­len­bach, FC Ge­rols­bach – TSV In­chen­ho­fen, DJK Ge­ben­ho­fen – SC Mühl­ried (al­le Sonn­tag, 15 Uhr).

Fo­to: Rum­mel

Wul­ferts­hau­sens Trai­ner Bas­ti­an Schal­ler hofft auf den ers­ten Sieg in der neu­en Spiel­zeit und in der neu­en Klas­se. Die Vor­zei­chen ste­hen nicht schlecht, denn Schal­ler hat nun fast al­le Spie­ler an Bord.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.