Die Sit­ten ver­wil­dern

Friedberger Allgemeine - - Friedberg - VON THO­MAS GOSSNER Die Blitz­am­pel gth@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Wer häu­fig auf un­se­ren Stra­ßen un­ter­wegs ist, ge­winnt ei­ne Er­kennt­nis: Die Sit­ten ver­wil­dern. Da wird am Steu­er te­le­fo­niert, falsch ge­parkt und sel­ten ge­b­linkt. Über­hol­ver­bo­te und Tem­po­li­mits sind für die an­de­ren da. Die Am­pel schal­tet auf Rot? Egal, das geht schon noch. Und nein: Es sind nicht im­mer nur die Fah­rer gro­ßer und schnel­ler Au­tos, die sich auf die­se Wei­se un­rühm­lich her­vor­tun.

Dass es die Po­li­zei lei­der nicht schafft, durch ih­re Prä­senz auf den Stra­ßen Recht und Ord­nung her­zu­stel­len, ist an­ge­sichts der dürf­ti­gen Per­so­nal­aus­stat­tung in den In­spek­tio­nen nur all­zu ver­ständ­lich. Sie setzt dar­um auf mo­derns­te Tech­nik, die auf Fried­ber­ger Flur nun zum ers­ten Mal im Be­reich des Po­li­zei­prä­si­di­ums Augs­burg an­ge­wandt wird.

Mit 80 Un­fäl­len in ei­nem Jahr ist die Kreu­zung zwi­schen B 300, Chip­pen­ham- und La-Cros­se-Ring da­für ge­ra­de­zu prä­des­ti­niert. Die Ver­kehrs­strö­me sind hier mit ei­ner in­tel­li­gen­ten Am­pel­schal­tung sehr gut ge­steu­ert. Wer grund­sätz­lich ge­eig­net ist, ein Au­to zu len­ken, dürf­te trotz des ho­hen Fahr­zeug­auf­kom­mens und der un­ter­schied­li­chen We­ge­be­zie­hun­gen nicht über­for­dert sein. Wenn es kracht, sind al­so eher Unacht­sam­keit oder gar Mut­wil­le die Ur­sa­che da­für.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.