Neu­es Er­zähl­thea­ter

Flucht­kof­fer steckt vol­ler Er­in­ne­run­gen

Friedberger Allgemeine - - Mering | Ried -

Schön­gei­sing Ei­ne be­son­de­re Rei­he: Am Don­ners­tag, 8. Sep­tem­ber, um 19 Uhr star­tet das von Franz Csi­ky ei­gens für das Bau­ern­hof­mu­se­um Jex­hof bei Schön­gei­sing ver­fass­te Er­zähl­thea­ter: „Fremd. Sein. Hei­mat. Oder wenn Ver­gan­gen­heit und Zu­kunft Ge­gen­wart wer­den.“

Es dreht sich um ein Ge­schwis­ter­paar „mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund“, wel­ches ei­nen Flucht­kof­fer vol­ler Auf­zeich­nun­gen über die Ver­trei­bung der Fa­mi­lie aus dem Böh­mer­wald von ei­ner ver­stor­be­nen Tan­te erbt. Es geht aber nicht um Nost­al­gie. Viel wich­ti­ger ist der Span­nungs­bo­gen zwi­schen „alt­hei­mat­li­cher“Prä­gung und „neu­hei­mat­li­chem“As­si­mi­la­ti­ons­wunsch oder -druck. Der Au­tor Franz Csi­ky hat den Stoff zu ei­ner viel­far­bi­gen Spiel­vor­la­ge ge­formt – sa­ti­risch und mu­si­ka­lisch ent­steht ein Bild, das ein „Da­mals“mit dem „Heu­te“zu­sam­men­führt. Es soll vor dem er­neu­ten Ent­ste­hen von Res­sen­ti­ments, Ab­leh­nung und Ras­sis­mus war­nen. Es spie­len Michae­la Stög­bau­er und Kurt Schür­zin­ger und in­sze­niert wird das Thea­ter­stück von Rolf P. Parch­witz.

Mu­si­ka­lisch un­ter­stützt wer­den Sze­ne­rie und Ge­sang durch Sa­xo­fon und Kla­ri­net­te von Da­vid Jä­ger. An­mel­dung un­ter Te­le­fon 08153/93250. Un­ter­stützt wird die Pro­duk­ti­on von der Bür­ger­stif­tung für den Land­kreis Fürs­ten­feld­bruck. Wei­te­re Auf­füh­run­gen fin­den am Frei­tag, 9. Sep­tem­ber, und Sams­tag, 10. Sep­tem­ber, um 19 Uhr statt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.