Krö­nung ei­ner tol­len Sai­son

Se­li­na Jo­nes si­chert sich mit der U 23-Mann­schaft in Slo­we­ni­en den Eu­ro­pa­meis­ter­ti­tel. Für Bir­git Oh­may­er läuft es nicht so gut, da­für darf auch ein Kis­sin­ger ju­beln

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON MA­RI­AN­NE STENG­LEIN

Fried­berg/Sol­kan Das war im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes ein hei­ßes Wo­che­n­en­de für die Ka­nu­ten und Ka­nu­tin­nen bei der Ju­nio­ren- und U23-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Sol­kan in Slo­we­ni­en. Über 33 Grad im Schat­ten und dann noch solch hei­ße Ka­nu­sla­lom-Wett­kämp­fe – die Ka­nu­tin­nen und Ka­nu­ten hat­ten auf der So­ca al­ler­hand zu be­wäl­ti­gen.

Im deut­schen Team wa­ren auch die bei­den Fried­ber­ge­rin­nen Bir­git Oh­may­er und Se­li­na Jo­nes am Start. Und Se­li­na Jo­nes sorg­te bei die­sen Ti­tel­kämp­fen auch wie­der für ei­ne Sen­sa­ti­on: Sie konn­te die Gold­me­dail­le mit dem Team ein­heim­sen – ei­ne wirk­lich sen­sa­tio­nel­le Leis­tung bei der har­ten Kon­kur­renz. Die 19-jäh­ri­ge Fried­ber­ge­rin krön­te da­mit ei­ne fan­tas­ti­sche Sai­son, schließ­lich hat­te sie schon bei der Welt­meis­ter­schaft in Kra­kau in Po­len den Ti­tel mit der Mann­schaft ge­won­nen. Und nun bei die­ser Eu­ro­pa­meis­ter­schaft der nächs­te gro­ße Tri­umph zu­sam­men mit ih­ren Team­kol­le­gin­nen Ca­ro­li­ne Trom­pe­ter und Li­sa Frit­sche. Da konn­ten Se­li­na so­wie ih­re eben­falls an­ge­reis­ten El­tern Me­lywn und Eli­sa­beth Mi­cheler-Jo­nes na­tür­lich vor Freu­de strah­len. Das ist ei­ne su­per Leis­tung für Se­li­na Jo­nes, die ge­ra­de mal ihr ers­tes U23-Jahr ab­sol­viert und ab dem 1. Sep­tem­ber in die Sport­för­der­grup­pe der Bun­des­wehr wech­selt.

Wie ging es den bei­den Schwa­ben­ka­nu­tin­nen aus Fried­berg im Ein­zel­wett­be­werb? Bir­git Oh­may­er fuhr im Ca­na­di­er Ei­ner der U23-Da­men ei­gent­lich ei­nen gu­ten Lauf in der Qua­li­fi­ka­ti­on, dann aber pad­del­te sie an ei­nem Tor in ei­ner der kniff­li­gen Tor­pas­sa­gen im obe­ren Teil der Stre­cke vor­bei. Sie muss­te das Tor noch­mals an­fah­ren, was viel Zeit kos­te­te und so­mit ver­pass­te sie den Sprung in das Se­mi­fi­na­le.

Bei Se­li­na Jo­nes im Ka­jak Ei­ner sah es bes­ser aus. Im obe­ren, schwer aus­ge­häng­ten Teil der Stre­cke ent­schied sie sich im Se­mi­fi­na­le für die Va­ri­an­te als Rück­wärts­tra­ver­se bei den To­ren vier, fünf und sechs – al­ler­dings leis­te­te sie sich hier ei­ne Torst­ab­be­rüh­rung. Mit der Schwimm­wes­te tou­chier­te Se­li­na Jo­nes ei­ne der Stan­gen leicht, al­so ka­men zwei Se­kun­den auf die Lauf­zeit da­zu. Der Ein­zel­lauf war ins­ge­samt sehr gut und sie konn­te se­hen, dass sie mit den in­ter­na­tio­na­len Kon­kur­ren­tin­nen – von de­nen ei­ni­ge auch schon in der Leis­tungs­klas­se im Ka­nu­sla­lom-Welt­cup mit­fah­ren – mit­hal­ten konn­te. Aus die­ser Per­spek­ti­ve war Se­li­na Jo­nes mit ih­rem Se­mi­fi­nal­lauf des­halb auch ganz zu­frie­den. Die kniff­li­gen Tor­kom­bi­na­tio­nen mit der Be­rüh­rung ir­ri­tier­ten Se­li­na aber ein biss­chen und letzt­lich kos­te­ten die­se Feh­ler schließ­lich die Teil­nah­me am Fi­na­le der bes­ten zehn Fah­re­rin­nen.

Die ak­tu­el­len U 23-Welt­meis­te­rin­nen Li­sa Frit­sche, Ca­ro­li­ne Trom­pe­ter (Ha­nau) und Se­li­na Jo­nes (Ka­nu Schwa­ben) wie­der­hol­ten al­so ih­ren Er­folg von Kraków und ge­wan­nen im Ka­jak Ei­ner eben­so Gold wie die Ju­nio­ren Lu­kas Stahl (KR Hamm), Tho­mas Strauß und der Kis­sin­ger Noah Heg­ge (bei­de Augs­burg AKV und Ka­nu Schwa­ben). Zu­dem fuhr das U23-Team im Ca­na­di­er Ei­ner mit Flo­ri­an Breu­er, Den­nis Sö­ter (Ka­nu Schwa­ben Augs­burg) und Ju­ni­or Gre­gor Kreul (KSV Schwer­te) Bron­ze ein, auch die Mann­schaft im Ca­na­di­er Zwei­er wur­de Drit­ter.

Ins­ge­samt war das Wo­che­n­en­de su­per – zwar sehr heiß – aber die Ka­nu­tin­nen konn­ten im­mer mal wie­der ins küh­le Was­ser der So­ca sprin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.