Fried­berg auf Rang vier

Schwim­men TSV lan­det im Me­dail­len­spie­gel bei den Bes­ten­kämp­fen im vor­de­ren Drit­tel. Ein Star­ter ragt mit klas­se Leis­tun­gen auch in der of­fe­nen Wer­tung her­aus

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON COR­NE­LIA GEP­PERT

Fried­berg/Haun­stet­ten Recht er­folg­reich star­te­ten die Schwim­me­rin­nen und Schwim­mer des TSV Fried­berg in die Sai­son. Bei den re­gio­na­len Bes­ten­kämp­fen im Hal­len­band in Haun­stet­ten kam der TSV im Me­dail­len­spie­gel auf Platz vier bei 15 teil­neh­men­den Ver­ei­nen.

Die re­gio­na­len Bes­ten­kämp­fe der Re­gi­on Nord wur­den im Hal­len­bad Haun­stet­ten aus­ge­tra­gen. 15 Ver­ei­ne aus Nord­schwa­ben schick­ten 245 Ak­ti­ve, um sich mit der Kon­kur­renz zu mes­sen. Zeit­gleich fan­den in Markt­ober­dorf die re­gio­na­len Bes­ten­kämp­fe der Re­gi­on Süd statt.

Der TSV 1862 Fried­berg trat mit neun Schwim­me­rin­nen und zehn Schwim­mern an. Die Trai­ne­rin­nen Ni­co­le Mül­ler, An­ge­la Rei­chert und Su­san­ne Spaar freu­ten sich, dass gleich sechs ih­rer Schütz­lin­ge mit ei­ner Gold­me­dail­le und da­mit dem re­gio­na­len Ti­tel nach Hau­se fah­ren durf­ten. Micha­el Bitzl (Jahr­gang 2008) hol­te zwei Gold­me­dail­len über die 100 Me­ter Frei­stil in ei­ner Zeit von 1:33,23 Mi­nu­ten und über die 100 Me­ter Rü­cken in 1:43,83. Zu­dem wur­de er Drit­ter auf der 100-Me­terB­rust­stre­cke. Eben­falls zwei ers­te Plät­ze gin­gen an Micha­el Mei­din­ger (Jahr­gang 2006). Er sieg­te über 100 und 200 Me­ter Brust und be­nö­tig­te da­für 1:52,26 bzw. 3:55,83 Mi­nu­ten. Zu­dem ge­lang ihm ein drit­ter Platz bei den 100 Me­tern Frei­stil. Hen­ning Brug­gey be­leg­te eben­falls zwei ers­te Plät­ze in der Jahr­gangs­wer­tung – eben­falls über die 100 und 200 Me­ter Brust in 1:24,89 und 3:11,03 Mi­nu­ten. Lu­is Nell (Jahr­gang 2008) ge­wann das Ren­nen über 100 Me­ter Brust in 1:49,45 Mi­nu­ten und wur­de über 100 Me­ter La­gen Zwei­ter. Er­folg­reichs­ter TSV-Schwim­mer war aber Si­mon Stengl (Jahr­gang 1998), der gleich sechs ers­te Plät­ze und ei­nen zwei­ten Platz in der Jahr­gangs­wer­tung hol­te. Stengl zeig­te sich in Top­form und be­leg­te so­gar in der of­fe­nen Wer­tung zahl­rei­che Me­dail­len­plät­ze – so sieg­te er in der of­fe­nen Wer­tung über 200 Me­ter La­gen in 2:29,51 Mi­nu­ten. 32 Schwim­mer wa­ren hier ins­ge­samt am Start. Zwei­te Plät­ze hol­te sich Stengl über 100 und 200 Me­ter Frei­stil so­wie 100 Me­ter Schmet­ter­ling. In sei­nen Pa­ra­de­dis­zi­pli­nen 100 und 200 Me­ter Rü­cken (1:04,89 und 2:22,48 Mi­nu­ten) setz­te er sich ge­gen 60 Kon­kur­ren­ten in der of­fe­nen Wer­tung durch und wur­de je­weils mit Gold be­lohnt.

Micha­el Gep­pert (Jahr­gang 2001) häng­te sich an Sten­gls Fer­sen und schwamm in der of­fe­nen Wer­tung hin­ter sei­nem Mann­schafts­kol­le­gen je­weils auf den zwei­ten Platz. Über die 100 Me­ter be­nö­tig­te Gep­pert 1:07,77 Mi­nu­ten, über die 200 Me­ter 2:28,24. In der Jahr­gangs­wer­tung hol­te Gep­pert bei sei­nen fünf Ein­zel­starts je­weils Gold.

Sil­ber ging an We­da Ku­ja­wa (Jahr­gang 2004) über 100 und 200 Me­ter Rü­cken. Bron­ze hol­ten Ja­na Sa­ra Nied­zwiedz­ki (2008) über 100 Me­ter Frei­stil, Emi­ly Win­ter (2006) über 200 Me­ter Rü­cken und Han­nah Brug­gey (2006) über 200 Me­ter Brust. Eben­falls gu­te Plät­ze hol­ten An­ni­ka Die­mer, Carolin Die­mer, An­to­nia Mayr, Joy Ja­na Nell, Leo See­rin­ger und Lu­kas Na­gel.

Für al­le war es ein lan­ger Wett­kampf­tag, der um 7 Uhr be­gann und erst ge­gen 19 Uhr zu En­de ging. Zwi­schen den Starts konn­ten sich die Kids aus­ru­hen, Kar­ten spie­len oder für die Schu­le ler­nen.

Fo­to: Se­bas­ti­an Mayr

Si­mon Stengl war der er­folg­reichs­te TSV Schwim­mer bei den re gio­na­len Bes­ten­kämp fen. Er sieg­te auch in der of­fe­nen Wer­tung.

Fo­to: Ni­co­le Mül­ler

Micha­el Gep­pert kam im Jahr­gang auf fünf Gold­me­dail­len und auf zwei sehr gu­te zwei­te Plät­ze in der of­fe­nen Wer tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.