18 Jäh­ri­ge hat­te Mas­sa­ker an Schu­le ge­plant

Friedberger Allgemeine - - Panorama -

Die Po­li­zei des US-Bun­des­staats Ma­ry­land hat ei­ne 18-Jäh­ri­ge fest­ge­nom­men, die ein Mas­sa­ker in ih­rer Schu­le ge­plant ha­ben soll. Sie ha­be Schuss­waf­fen, Ma­te­ri­al zum Bau von Spreng­sät­zen so­wie An­lei­tun­gen für selbst ge­bau­te Bom­ben ge­sam­melt und woll­te am 5. April ih­re Schu­le in Thur­mont an­grei­fen, teil­te der Po­li­zei­chef des Be­zirks mit. Ih­re Plä­ne flo­gen auf, weil der Va­ter auf be­sorg­nis­er­re­gen­de Ein­trä­ge im Ta­ge­buch der 18-Jäh­ri­gen ge­sto­ßen war und die Po­li­zei alar­miert hat­te.

Nach Wild­un­fäl­len müs­sen Au­to­fah­rer nicht zah­len

Au­to­fah­rer müs­sen nach ei­nem Wild­un­fall nicht für die Ber­gung und Ent­sor­gung des ge­tö­te­ten Tie­res zah­len. Das hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Han­no­ver ent­schie­den. En­de 2016 hat­te Nie­der­sach­sens Lan­des­stra­ßen­bau­be­hör­de be­gon­nen, Au­to­fah­rer nach sol­chen Un­fäl­len zur Kas­se zu bit­ten. Da sich meis­tens ein Jä­ger um das über­fah­re­ne Tier küm­me­re, sei der Fah­rer für die Be­sei­ti­gung nicht zu­stän­dig, ur­teil­te das Ge­richt. Des­halb kön­ne der Jä­ger dem Au­to­fah­rer kei­ne Rechnung stel­len.

Py­thon ver­schlingt in­do­ne­si­schen Bau­ern

Ei­ne Rie­sen­schlan­ge in In­do­ne­si­en hat ei­nen jun­gen Mann voll­stän­dig ver­schlun­gen. Dorf­be­woh­ner hät­ten so­fort ei­nen schlim­men Ver­dacht ge­schöpft, als sie meh­re­re Tage nach dem Ver­schwin­den des 25-Jäh­ri­gen ei­ne fast be­we­gungs­un­fä­hi­ge Py­thon mit auf­fäl­lig auf­ge­bläh­tem Ma­gen fan­den, be­rich­te­te ein Be­hör­den­ver­tre­ter. Sie tö­te­ten das sie­ben Me­ter lan­ge Tier, schlitz­ten sei­nen Ma­gen auf – und fan­den den to­ten Bau­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.