Atem des Dschun­gels

„Die ver­sun­ke­ne Stadt Z“

Friedberger Allgemeine - - Kino -

Der klas­si­sche Aben­teu­er­film ist in den letz­ten Ki­no­jahr­zehn­ten zu­neh­mend in Ver­ges­sen­heit ge­ra­ten. Viel­leicht passt das Gen­re ein­fach nicht mehr ins Pi­xel-Zeit­al­ter. Aber schaut man sich Ja­mes Grays „Die ver­sun­ke­ne Stadt Z“an, wird ei­nem bald be­wusst, dass die­se auf al­tem 35mm-Film­ma­te­ri­al ge­dreh­ten Na­tur­bil­der at­men, wie es nur Auf­nah­men ei­nes re­al exis­tie­ren­den Dschun­gels kön­nen. Das ist ei­ne zen­tra­le Qua­li­tät, weil da­mit das Pu­bli­kum ge­nau­so un­auf­halt­sam in den Film hin­ein­ge­zo­gen wird wie der Held in die Wei­ten des Dschun­gels.

Ei­gent­lich wird der Oberst­leut­nant der bri­ti­schen Ar­mee Per­cy Faw­cett (Char­lie Hun­nam) nur als Land­ver­mes­ser nach Bo­li­vi­en ge­schickt, um im Jah­re 1906 un­er­forsch­te Ge­bie­te zu kar­to­gra­fie­ren. Mit sei­nem Ad­ju­tan­ten Hen­ry Cos­tin (Ro­bert Pat­tin­son) ent­deckt er mit­ten im Dschun­gel Spu­ren ei­ner ur­al­ten Zi­vi­li­sa­ti­on und mög­li­cher­wei­se je­ner ver­sun­ke­nen Stadt, von der ihm Ein­ge­bo­re­ne er­zählt ha­ben. Aber in En­g­land will man nicht glau­ben, dass die „wil­den“Na­tur­völ­ker ei­ner Zi­vi­li­sa­ti­on ent­stam­men, die mög­li­cher­wei­se viel äl­ter ist als die ei­ge­ne eu­ro­päi­sche.

Re­gis­seur Gray zeigt die Ent­ste­hung und die Kraft ei­ner Ob­ses­si­on, aber auch den Preis, den man für sie be­zahlt. Faw­cett flüch­tet sich aus der eng­li­schen Klas­sen­ge­sell­schaft, die ihm die An­er­ken­nung ver­wei­gert, in die Ma­gie des Dschun­gels hin­ein. Mit ge­stärk­tem Ego und er­wei­ter­tem Ho­ri­zont kehrt er zu­rück nach En­g­land, wo sich sei­ne nicht we­ni­ger aben­teu­er­lus­ti­ge Frau Ni­na (Si­en­na Mil­ler) kei­nes­wegs mit ih­rer Rol­le als ewig war­ten­de Kinds­ver­sor­ge­rin ab­fin­den will. Ein eben­so dif­fe­ren­zier­tes wie fas­zi­nie­ren­des Aben­teu­rer-Por­trät. **** Film­start in Augs­burg, Memmingen, Neu Ulm, Pen­zing

Fo­to: Stu­di­ca­nal

Per­cy Faw­cett (Char­lie Hun­nam) un­ter wegs im Grü­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.