Welt­meis­ter mit Chi­ca­go?

Dass Bas­ti­an Schwein­stei­ger bei sei­nem neu­en Klub ei­ni­ges an Auf­klä­rungs­ar­beit zu tun hat, wird schon bei der ers­ten Pres­se­kon­fe­renz deut­lich. Der Neu­zu­gang re­agiert ge­schickt

Friedberger Allgemeine - - Sport -

Chi­ca­go Ame­ri­ka­ner und Fuß­ball, das ist so ei­ne Sa­che. Welt­meis­ter Bas­ti­an Schwein­stei­ger schaut erst ir­ri­tiert, fragt sei­nen ne­ben ihm sit­zen­den Trai­ner Vel­j­ko Pau­no­vic, was ge­meint ist. Wie un­ge­wohnt sein Sport für Chi­ca­go und den Rest der USA ist, hat­te Schwein­stei­ger ge­ra­de er­fah­ren. Ein Re­por­ter frag­te ihn, ob für sein neu­es Team Chi­ca­go Fi­re „ei­ne Welt­meis­ter­schaft ein rea­lis­ti­sches Ziel“sei. Ein Spre­cher des Klubs ret­tet die Si­tua­ti­on und jus­tiert die Fra­ge nach: Ist der MLS-Cup – der Meis­ter­ti­tel in der Ma­jor Le­ague Soc­cer – ein rea­lis­ti­sches Ziel für Fi­re?

Der 32 Jah­re al­te Mit­tel­feld­spie­ler lacht und ant­wor­tet ge­schickt: Er hof­fe, dass Fi­re zu ei­nem „Welt­klub“wer­de. Doch: „Ich kann kei­ne Ti­tel ga­ran­tie­ren“, sagt er auch. „Aber ich will ver­spre­chen, dass ich al­les da­für tun wer­de, ei­nes Tages da­hin zu kom­men.“In den USA, und auch ganz be­son­ders in Chi­ca­go, ist Soc­cer nur am Rand re­le­vant. Auch wenn in der „Win­dy Ci­ty“das Me­di­en­in­ter­es­se der ver­gan­ge­nen Ta­ge un­ge­wöhn­li­che Ten­den­zen er­leb­te: Nicht die Vor­be­rei­tung der Chi­ca­go Cubs, Ame­ri­kas ak­tu­el­ler Base­ball-Cham­pi­on, do­mi­nier­te die Sport­news, son­dern der Wech­sel ei­nes Fuß­ball­stars.

Wie viel von dem In­ter­es­se bleibt, ist stark ab­hän­gig vom Er­folg des Neu­zu­gangs mit sei­ner neu­en Mann­schaft. Die Chi­ca­go Bulls zäh­len zu den be­rühm­tes­ten Bas­ket­bal­lMann­schaf­ten der USA und auch die Foot­bal­ler der Chi­ca­go Be­ars for­men die Iden­ti­tät der Me­tro­po­le am La­ke Mi­chi­gan. „Ihr habt hier ein sehr gu­tes Base­ball­team, ei­ne sehr gu­te Eis­ho­ckey­mann­schaft und ein sehr gu­tes Ame­ri­can-Foot­bal­lTeam“, ver­si­cher­te Schwein­stei­ger wäh­rend sei­ner Vor­stel­lung. „Hof­fent­lich habt ihr auch bald ei­ne sehr gu­te Fuß­ball­mann­schaft.“In­wie­weit er da­zu bei­tra­gen kann, die Po­pu­la­ri­tät des Fuß­balls und der Li­ga zu stei­gern, bleibt al­ler­dings ab­zu­war­ten.

Fi­re-Fans fei­er­ten ihn zwar be­reits am Flug­ha­fen, doch die USMe­di­en sind skep­tisch. Zu­dem war­tet der Klub seit 1998 auf ei­nen Ti­tel­ge­winn und be­en­de­te die ver­gan­ge­nen bei­den Spiel­zei­ten auf dem letz­ten Platz in der Eas­tern Con­fe­rence. „Ich weiß, dass wir in der Ver­gan­gen­heit nicht gut wa­ren, aber das will ich än­dern“, sag­te Schwein­stei­ger. „Ich mag Her­aus­for­de­run­gen.“

Auch Schwein­stei­gers jün­ge­re Ver­gan­gen­heit kann als Her­aus­for­de­rung be­schrie­ben wer­den: Beim eng­li­schen Spit­zen­klub Man­ches­ter Uni­ted wur­de der lang­jäh­ri­ge Na­tio­nal­spie­ler im Som­mer von Star­trai­ner Jo­sé Mour­in­ho erst aus­sor­tiert und war zu­letzt nur noch Re­ser­vist. Die­se Rol­le wird ihm in den USA wohl kaum blü­hen. „Ich glau­be, Bas­ti­an kann in der Zu­kunft zu ei­ner Iko­ne der ge­sam­ten MLS wer­den“, sagt Chi­ca­go-Coach Pau­no­vic. Ob er aber be­reits am Sams­tag beim Heim­spiel ge­gen Mon­tre­al Im­pact end­lich wie­der auf den Platz kann, ist noch un­ge­wiss. Pau­no­vic riet den Fans je­doch, „be­reit zu sein“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.