Was kos­tet der Um­bau?

Stadt­wer­ke lie­fern jetzt Zah­len für das Me­ga-Pro­jekt

Friedberger Allgemeine - - Augsburg -

Der Um­bau des Augs­bur­ger Haupt­bahn­hofs gilt als Jahr­hun­dert­pro­jekt. Die Fer­tig­stel­lung hat sich wie­der­holt ver­scho­ben. An­ge­peilt wird jetzt der Au­gust 2023. Die­ser Ter­min war im Vor­jahr ge­nannt wor­den, dar­an hat sich nichts ge­än­dert. Die gro­ße Fra­ge bleibt wei­ter­hin, was der Um­bau kos­tet. Da­bei ist zu be­rück­sich­ti­gen, dass es zwei un­ter­schied­li­che Les­ar­ten gibt. Zum ei­nen geht es um die Kos­ten für Bau und Pla­nung, zum an­de­ren um zu- sätz­li­che Kos­ten für die Pro­jekt­steue­rung.

We­gen der zeit­li­chen Ver­zö­ge­rung ha­ben sich die Kos­ten ent­ge­gen der frü­he­ren Kal­ku­la­ti­on er­höht. Stadt­wer­ke-Ge­schäfts­füh­rer Wal­ter Ca­saz­za geht ge­gen­wär­tig da­von aus, dass für Bau und Pla­nung am En­de 159,3 Mil­lio­nen Eu­ro an­fal­len wer­den. Es han­delt sich bei die­ser Aus­sa­ge um ei­ne Pro­gno­se, da hier auch wei­te­re Preis­stei­ge­run­gen nicht klar be­zif­fert wer­den kön­nen.

Im Jahr 2014 hat­ten die Stadt­wer­ke Kos­ten von 143,5 Mil­lio­nen Eu­ro ge­nannt, hin­zu kam be­reits da­mals ein Puf­fer von fünf Mil­lio­nen Eu­ro so­wie ei­ne jähr­li­che Preis­stei­ge­rung von drei Pro­zent. Bei den zu­sätz­li­chen Kos­ten für Bau­her­ren­leis­tun­gen und ei­ne so­ge­nann­te In­stand­hal­tungs­und Er­neue­rungs­pau­scha­le ist von min­des­tens 33 Mil­lio­nen aus­zu­ge­hen. In der Sum­me macht dies so­mit ei­nen Be­trag von der­zeit 193 Mil­lio­nen Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.